Anleitung: Armreif aus Sicherheitsnadeln und Perlen

armband sicherheitsnadelnSchmuck basteln ist immer so ein Thema bei mir: Ich mag nicht, wenn’s selbstgemacht aussieht. Also irgendwie unbeholfen und zusammengewürfelt. Die Idee hier kenn‘ ich aber schon seit Jahren, hatte aber total vergessen, wie gut das aussehen kann! Wie Du Dir so einen Armreif aus Perlen und Sicherheitsnadeln machst, zeige ich Dir in diesem Blogpost.

Was Du brauchst:

  • ca. 75 goldene Sicherheitsnadeln
  • Perlen in verschiedenen Farben
  • dünnes Gummiband
  • eine Schere

armband sicherheitsnadeln 1Anders als bei meinen bisherigen Schmuck-Basteleien wie der gehäkelten Statement-Kette und der Statement-Kette aus Häkelringen, brauchst Du hierfür keine Häkel-Erfahrung oder sonst viel Know-How in Sachen Schmuck herstellen. Das find ich toll, denn die einfachsten Anleitungen sind oft die mit den schönsten Ergebnissen.armband sicherheitsnadeln 2Die Perlen sollten alle dieselbe Größe haben, damit das Armband später regelmäßig wird und keine ungleich großen Abstände zwischen den aufgefädelten Sicherheitsnadel entstehen. Die Perlen fädelst Du nacheinander auf die Sicherheitsnadeln auf …armband sicherheitsnadeln 3… und am Ende machst Du sie einfach zu. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du noch ein klein wenig Bastelkleber auf die Nadelspitze geben, bevor Du sie schließt. Aber eigentlich sollte so eine Sicherheitsnadel nicht von alleine wieder aufgehen.armband sicherheitsnadeln 4Je nachdem, wie Du die verschiedenfarbigen Perlen anordnest, kannst Du ein Muster entstehen lassen. Meines besteht aus jeweils 6 pinken Perlen, 6 weißen und 5 rosanen nacheinander, bei jeder Nadel immer um eine Perle versetzt. So entstehen die Streifen, die dann schräg über den Armreif verlaufen. Die Nadeln fädelst Du nacheinander auf zwei ca. 20 cm lange Stücke des dünnen Gummibandes.armband sicherheitsnadeln 5Hier siehst Du nochmal das Muster genauer. Das geht natürlich auch mit mehr Farben, hier kannst Du wieder total kreativ sein!armband sicherheitsnadeln 6Du brauchst relativ viele Nadeln, damit ein dichter Armreif entsteht. Bei mir sind es 75. Probier ihn am besten mal zwischendurch an, indem Du ihn um deinen Arm legst. Hierzu kannst Du jeweils einen lockeren Knoten machen, den Du später noch enger machen kannst. Hier auf dem Bild ist es noch total locker. Es darf nicht zu fest gezurrt werden, es soll ja noch elastischer Spielraum da sein, damit Du es gut an und ausziehen kannst. Außerdem ist es nicht sehr angenehm, wenn es zu eng am Arm sitzt.armband sicherheitsnadeln 7So sieht das Ganze fertig aus: Wenn es nicht am Arm sitzt, schauts ein bisschen unförmig und ungleichmäßig aus. Aber sobald Du es mal angezogen hast, sitzen alle Nadeln geichmäßig an ihrem Platz!

Ich finde diesen Armreif ganz besonders toll, weil er ( anders als geknüpfte Freundschaftsarmbänder, die eher lässig sind) auffällig und aufwändig aussieht – ist er aber garnicht. Die goldenen Sicherheitsnadeln lassen das Ganze noch irgendwie edel aussehen, also kein typischer Selber-Bastelschmuck.

Lisitipp: Mit silbernen Sicherheitsnadeln und Perlen in Blau- und Grüntönen kann ich mir so ein Armband auch wunderbar vorstellen. Oder mit schwarzen Sicherheitsnadeln und einem Schachbrett-Muster aus weißen und schwarzen Perlen? Ich glaub, ich muss mir noch so ein paar machen. 🙂

>>> Hast Du noch Fragen? Dann schreib mir! <<<

11 Gedanken zu “Anleitung: Armreif aus Sicherheitsnadeln und Perlen

  1. Vielleicht kann man zwischen den Sicherheitsnadeln eine Perle aufziehen: Perle, Sicherheitsnadel, Perle. Könnte gut aussehen und man spart sich einige Sicherheitsnadeln.
    Unter einer etwas größeren Perle kann man auch prima Knoten verstecken 🙂
    Und anstatt Rocailles nimmt man kleine, funkelnde Swarovskisteine, wenns zur Silvesterparty geht 🙂
    Oder unregelmäßig geformte Steinsplitter aus Halbedelsteinen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich seh schon – Du kennst Dich da total gut aus! Jeweils eine Perle zwischen die Nadeln zu setzen habe ich bei einem anderen Armband auch schon gemacht. Das sieht auch super aus – allerdings geht da nicht so gut mit einem Muster-Verlauf weil die Abstände den dann ein wenig weniger gut sichtbar machen. Aber sonst auf jeden Fall auch eine super Idee! 🙂
      Sonnige Grüße (trotz Herbstregen),
      Lisi

      Gefällt mir

    1. Die hatte ich auch, aber ich muss echt sagen, dass sie gut zuhalten. Es gibt auch bei Sicherheitsnadeln etwas hochwertigere, die stabiler sind. Wenn Du trotzdem auf Nummer sicher gehen willst, gibst DU einfach auf die NAdelspitze einen kleinen Klecks Flüssigkleber, bevor Du sie schließt!
      Sonnige Grüße,
      Lisi

      Gefällt mir

    1. … dann freu ich mich, dass ich Dich umstimmen konnte! 🙂 Ich hatte früher auch schon man eins gebastelt, das hat aber eben irgendwie nach Kinderschmuck ausgesehen. War’s ja damals auch noch. Aber manchmal entdeckt man sowas wieder ganz neu …
      Liebe Grüße!
      Lisi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s