Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit „Raglan von oben“?

Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?Raglan von oben (kurz: RVO) war für mich ein fast magisch-mystischer Begriff im Reich des Strickens: Einen Pullover oder eine Jacke an einem Stück zu stricken, ohne das lästige Zusammennähen der Einzelteile am Ende war einfach immer eine wunderbare Vorstellung! Es hat aber auch seine Tücken. Wie die Logik dahinter aussieht, lest ihr hier.

[Werbung weil Markennennung/-verlinkung]

Keine Lust zu lesen?

Dann höre Dir doch einfach diesen Artikel an – in der Audio-Version, gelesen von Lisi höchstpersönlich. Mit zusätzlichen Infos und Tipps. Viel Spaß!Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Ist RVO nicht total schwierig?

Nein, eigentlich nicht. Ich nehme Dich in diesem Artikel einfach mal mit auf eine Reise in meinen Kopf und schreibe darüber, wie ich mich so ganz langsam an die Logik dahinter rangetastet habe. Wenn man einmal das Prinzip und die einzelnen Schritte verstanden hat, lassen sich Größe und Muster an jede beliebige Garnstärke anpassen.

Wenn ich mich so ein bisschen durch die verschiedenen Blogbeiträge hier scrolle, sehe ich auf jeden Fall auch immer die Fortschritte, die ich selbst gemacht habe. Seien es neue Anleitungen, Techniken oder Muster – immer ging es schrittweise und nie ist es so, dass man irgendwas einfach beherrscht, ohne sich ausprobiert und weiterentwickelt zu haben.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Du möchtest den Pulli hier gerne nachstricken? Kein Problem, die kostenlose Anleitung zum Streifen-Pulli findest Du auf Wollplatz.de – dort gibt es übrigens auch ein Interview mit mir höchstpersönlich.

Was ich an RVO besonders mag

Du fragst Dich vielleicht, warum Du RVO überhaupt ausprobieren solltest. Schließlich kann man einen einfachen Kastenpullover auch aus Einzelteilen stricken – ein Rechteck für vorne, eines für hinten und zwei „Trichter“ als Ärmel.

Raglan von oben hat den Vorteil, dass man eben nicht alles in Einzelteilen stricken und anschließend zusammennähen muss. Vom Kragen abwärts wird allen an einem Stück gestrickt.

Was mich schon zum zweiten Punkt bringt, warum ich RVO so mag: Alles wird in Runden gestrickt (zumindest bei einem Pulli – einen Cardigan würdest Du in Hin- und Rückreihen stricken).Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

In Runden zu stricken funktioniert bei einem glatt-rechten Maschenbild dann eben ausschließlich mit rechten Maschen. Sehr leicht zu stricken, rechte Maschen finde ich immer sehr angenehm und gleichmäßig.

Mein letzter und wichtigster Vorliebe-Punkt ist die Passform: Durch die Maschenzunahmen vom Halsausschnitt schräg abwärts hin zu den beiden Achseln „sitzt“ der Pullover anschließend einfach unheimlich angenehm – am Halsausschnitt zwickt nichts, weil er schön rund ist. Und ich persönlich finde die Stellen direkt an den Maschenzunahmen auch optisch schön, fast wie ein eigenes kleines Lochmuster.

Was ich an RVO weniger gern mag

Meine Strickprojekte begleiten mich fast überall hin: Auf Reisen mit dem Zug, als Beifahrerin auf Autofahrten, zum Strick-Stammtisch in die Regensburger Innenstadt und auch in die Arbeit für den Mittagspausen-Strick.

Da ein RVO-Pulli mit der Zeit immer größer und unhandlicher wird, ist das Mitnehmen auch irgendwann ziemlich lästig. Ganz zu schweigen vom Ärmel-Stricken, wenn der Rumpf schon fertig ist: Dann hängt nämlich am anderen Ende des gerade entstehenden Ärmels eine ordentliche Portion halbfertiger Pullover.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Solche Probleme hat man bei den Einzelteil-Projekten natürlich nicht: Hier kann man die fertig gestrickten Teile einfach Zuhause lassen und nur das Teil mitnehmen, an dem gerade gewerkelt wird.

RVO – Schritt 1: Eine Maschenprobe machen

Das gilt natürlich eigentlich für jedes Strick-Projekt, wenn man es genau nimmt. Allzu streng habe ich Maschenproben zwar nie gesehen – je größer und aufwändiger meine Strickprojekte mit der Zeit aber wurden, desto mehr habe ich Maschenproben schätzen gelernt.

Wie Du eine Maschenprobe machst, habe ich im hier verlinkten Artikel anschaulich beschrieben.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Mit einer Maschenprobe weißt Du ganz einfach, wie viele Maschen wie viel Zentimeter ergeben. Wenn Du also zum Beispiel weißt, dass Dein Halsausschnitt die Wunsch-Abmessung von XY-Zentimeter haben soll, sagt Dir die Maschenprobe genau, wie viele Maschen Du hierfür anschlagen musst.

RVO – Schritt 2: Den Halsausschnitt stricken

Das Stricken beginnt immer mit dem Halsausschnitt: Wie viele Maschen Du hierfür anschlägst hängt ganz davon ab, was es für ein Ausschnitt werden soll. Mit wenig Maschen liegt er eng am Hals an, je mehr Maschen Du anschlägst, desto weiter verschiebt er sich Richtung Schultern.

Natürlich solltest Du die Maschenanzahl so wählen, dass am Ende Dein Kopf noch durchpasst – eh klar, oder? Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Den Runden-Beginn markierst Du Dir immer mit einem Maschenmarkierer (der in jeder Runde einfach von der linken auf die rechte Nadel rübergehoben wird und somit einfach beim Stricken Runde für Runde „mitwandert“).

Wie viele Runden Du für den Kragen strickst, bleibt auch Dir überlassen. Wenn Du einen Rollkragenpulli machst, strickst Du eine Art Schlauch, wenn es ein ganz normaler Kragen werden soll, würde ich immer etwas zwischen 5 cm und 10 cm vorschlagen.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Wenn der Ausschnitt in Runden fertig gestrickt ist, beginnt die Maschenzunahme an vier Stellen: Auf dem oberen Bild siehst Du genau, an welchen Stellen die Zunahmen dann sein werden (dort nämlich, wo die Stricknadeln liegen).

RVO – Schritt 3: Maschenverteilung für die Zunahme

Es gibt hierfür sicherlich hochwissenschaftliche Berechnungsformeln. Ich halte es mit sowas nicht hypergenau – am liebsten würde ich ja jetzt schreiben „ich mach das immer ganz nach Gefühl“, aber das hier soll ja schon ein handfester Lisitipps-Artikel werden.

Meine Faustformel, die bisher immer funktioniert hat, geht so: Ich teile die gesamte Maschenanzahl durch 3. Ein Drittel der Maschen bilden dann die Vorderseite, ein Drittel die Rückseite. Das letzte Drittel teile ich nochmal, woraus die beiden späteren Ärmel entstehen.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Auf dem oberen Bild siehst Du das Prinzip ganz schön: Ich hatte insgesamt 200 Maschen. Teilt man 200 durch 3, erhält man 66,6 Maschen. Ich habe einfach mal je 68 Maschen für Vorder- und Rückenteil genommen.

Dann bleiben noch 64 Maschen übrig. Von diesen 64 Maschen gehen noch 4 Stück weg. Diese einzelnen Maschen sitzen zwischen den einzelnen Abschnitten und werden als Anhaltspunkt für die Maschenzunahmen hergenommen.

Somit bleiben für den Schulter/Ärmel-Abschnitt noch je 30 Maschen übrig. Hier nochmal die Maschen-Aufteilung als Liste (die Du mit meiner Zeichnung vom oberen Bild abgleichen kannst:

  • 68 MaschenVorderteil
  • 1 Masche einzeln
  • 30 Maschen rechte Schulter/bzw. späterer rechter Ärmel
  • 1 Masche einzeln
  • 68 Maschen Rückenteil
  • 1 Masche einzeln
  • 30 Maschen linke Schulter/bzw. späterer linker Ärmel
  • 1 Masche einzeln

Lisitipp: Wenn Deine Maschenanzahl mit dem „durch-3-Teilen“ nicht haargenau aufgeht, mach Dir keinen Kopf. Auf zwei, drei Maschen kommt es nicht an.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Lisitipp: Jeweils vor und hinter den einzelnen Maschen platzierst Du einen Maschenmarkierer. So siehst Du immer ganz genau, wo Du die Maschenzunahmen machen musst und kommst nicht durcheinander.

Am Rundenanfang nimmst Du einen „andersfarbigen“ Markierer, damit Du auch immer genau weißt, wo die Runde losgeht. Also benötigst Du für so ein RVO-Projekt 8 Maschenmarkierer.

RVO – Schritt 4: Die Maschenzunahmen stricken

Sobald Du die Maschenmarkierer platziert hast, geht es auch schon los: Während ich meinen Halsausschnitt noch im Rippenmuster (1 links, 1 rechts im Wechsel) gestrickt habe, ging es bei diesem Pullover nur noch glatt rechts in Runden weiter.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

In jeder zweiten Runde werden dann jeweils direkt vor und hinter den einzelnen Maschen aus dem Querfaden Maschen zugenommen.

Wie das geht, siehst Du auf den Bildern hier: Zwischen zwei Maschen befindet sich der „Querfaden“ aus der Runde davor.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Unterhalb dieses Fadens strichst Du ein und holst Dir den Arbeitsfaden durch. So entsteht eine neue Masche.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

So kommen pro Runde mit Maschenzunahme insgesamt 8 neue Maschen dazu, die in den Runden ohne Maschenzunahme dann immer ganz normal als rechte Maschen abgestrickt werden.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Irgendwann siehst Du dann schon die „Linien“ am Strickstück, an den vier Stellen, wo die Maschenzunahmen erfolgen. Diese Linien sehen später aus wie durchlässige Nähte – die Stellen mit Maschenzunahme sind etwas weiter als eine normale Masche.

Die Maschenmarkierer bleiben immer direkt vor und direkt hinter den einzelnen Mittel-Maschen, sie werden in jeder Runde einfach von der linken auf die rechte Nadel gehoben.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Lisitipp: Pass gut auf, dass Du die Maschenmarkierer nicht aus Versehen „einstrickst“. Solange Du nicht mit Sicherheitsnadeln als Markierer arbeitest, die Du einfach öffnen kannst, darsft Du sie eben nicht um eine Masche rumlegen und „drüberstricken“.

Du hast keine so richtig schönen Maschenmarkierer? Dann schau mal in meine Anleitung rein, hier zeige ich Dir, wie man schöne Maschenmarkierer ganz einfach selbst machen kann.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Du strickst immer in Runden weiter mit Maschenzunahmen in jeder zweiten Runde. Je weiter Du kommst, desto besser kannst Du die Stellen erkennen, an denen Die „Nähte“ mit den Maschenzunahmen verlaufen.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Lisitipp: Ich stricke meine RVO-Projekte mit einer Rundstricknadel mit 40 cm langem Seil. Um das Projekt während des Strickens kontrollhalber mal anzuziehen, habe ich noch jeweils eine Rundstricknadel mit 120 cm langem Seil (meine Rundstricknadeln für Tücher).

Auf diese Nadeln mit langem Seil kann ich alle Maschen dann verteilen, sodass genug Spielraum ist, um mir den bislang gestrickten Teil mal überzuziehen.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

RVO – Schritt 5: Die Ärmel-Maschen stilllegen

Jetzt geht der spannende Teil los: Das Stilllegen der Ärmel-Maschen. Wenn Du den Strick-Kragen mal überziehst siehst Du ja, wie weit Du schon gestrickt hast. Die Maschen an den Schultern bzw. an den späteren Ärmeln kannst Du erst dann stilllegen, wenn das Strickstück vom Halsausschnitt ab bis zu Deiner Achsel reicht.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Natürlich kannst Du auch noch weiter stricken. Dann musst Du aber beachten, dass der „Zwickel“ unterhalb der Achsel sich dann auch weiter nach unten verschiebt.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Um die Maschen an den Ärmeln stillzulegen benötigst Du zwei große Maschenhalter. Sobald Du am ersten Ärmel-Abschnitt angekommen bist, strickst Du die Maschen nicht ab, sondern hebst sie auf den Maschenhalter.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Damit Du das Vorder- und das Rückenteil miteinander verbinden kannst, benötigst Du nun ein paar neu aus dem Arbeitsfaden aufgenommene Maschen. Ich arbeite hier immer mit der ursprünglichen Ärmel-Abteil-Anzahl – in diesem Fall also 30 Maschen.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Sobald Du diese Maschen neu aufgenommen hast, strickst Du am Rückenteil alle Maschen ab, bis Du zum zweiten Ärmel kommst. Hier machst Du es genauso, legst alle Ärmel-Maschen auf dem zweiten Maschenhalter still und nimmst 30 neue Maschen auf.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Nun hast Du ein etwas unförmiges Stück vor Dir – mit den Maschen von Vorder- und Rückteil + die insgesamt 60 neuen Maschen.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Die erste Runde, in der Du die neu aufgenommenen Maschen abstrickst ist etwas mühsam, finde ich immer. Neu aufgenommene Maschen stremmen immer ein bisschen – sobald Du hierüber hinweg bist, geht es aber sehr angenehm mit rechten Maschen in Runden weiter.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Lisitipp: Wenn Du einen Streifenpullover strickst, bei dem die Streifen ab dem Stilllegen der Maschen beginnen, markierst Du den Beginn der Runde mit einem einzelnen Maschenmarkierer der anzeigt, wann Du die Farbe wechseln musst.

RVO – Schritt 6: Die Ärmel-Maschen auffädeln

Sobald Du das Rumpf-Stück in Runden ca. 10-20 cm weit gestrickt hast, fädelst Du die Ärmel-Maschen an beiden Seiten des Pullis auf ein dünnes Stoffband oder einen dicken Wollfaden.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Lass so viel Spielraum, dass Du mal in den Pullover-Rohling reinschlüpfen kannst. So kannst Du kontrollieren, ob die neu aufgenommenen Maschen unterhalb der Achsel ausreichen/ zu viel sind, ob das Ärmelloch groß genug ist und allgemein, ob der obere Teil des Pullis gut sitzt.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Es wäre doch einfach nur schade, wenn Du den ganzen Rumpf fertig hast und dann erst merkst, dass etwas am Ärmel-Ansatz nicht stimmt!

Egal wie gut eine Anleitung auch verfasst wurde– jeder Körper ist anders, jeder Mensch strickt ein wenig anders und am Wichtigsten: Jeder empfindet die Passform eines Pullis ganz subjektiv gut oder weniger gut für sich selbst.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Während des Strickens immer mal wieder zu testen, ob das Strickstück gut am eigenen Körper sitzt ist also nur sinnvoll.

RVO – Schritt 7: Die Ärmel stricken

Wundere Dich nicht: Ich habe die Ärmel zuerst fertiggemacht, obwohl der Rumpfteil noch nicht beendet war. In welcher Reihenfolge Du das machst ist also egal.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Ich konnte nicht genau abschätzen, ob mir das Garn auch ausreicht: Deshalb habe ich zuerst die Ärmel in der Länge fertiggestrickt, die mir persönlich sehr gut taugt. Mit dem restlichen Garn konnte ich dann den Rumpfteil fertigmachen ohne Angst haben zu müssen, dass mir das Gran für die Ärmel dann zu knapp wird.

Für die Ärmel nimmst Du die stillgelegten Maschen-Ärmel entweder auf ein Nadelspiel oder auf Socken-Rundstricknadeln mit sehr kurzem Seil. Das hat bei mir wunderbar funktioniert – an die kurzen Socken-Rundstricknadeln muss man seine Hände allerdings erst Mal gewöhnen.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Dann nimmst Du am unteren Rand des Ärmellochs Maschen auf, indem Du in die Maschen des unteren Ärmelloch-Rands einstichst. Da hierfür 30 Maschen neu aufgenommen wurden, nimmst Du hier dann auch wieder 30 Maschen neu auf.

So schließt Du alle Maschen zur Runde. Damit sich der Ärmel von der Schulter hin zum Handgelenk langsam verschmälert, strickst Du in jeder 6. Runde Maschen rechts zusammen.

Hierfür markierst Du Dir eine Stelle an der Unterseite des Ärmels, am besten genau die Mitte der 30 neu aufgenommenen Maschen am unteren Rand des Ärmellochs. Vor und hinter dieser Mittel-Masche strickst Du in jeder 6. Runde zwei Maschen rechts zusammen.Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Also verschmälert sich der Ärmel in jeder 6. Runde um 2 Maschen.

Lisitipp: Es gibt so viele verschiedene Ärmel-Möglichkeiten! Ein Ärmel muss nicht immer eng anleigen, er kann auch mit gleichbleibender Maschenzahl bis zum Bündchen am Handgelenk gestrickt und erst dort zusammengefasst werden.

RVO – Schritt 8: Den Rumpf fertig stricken

Wie bereits erwähnt ist es egal, ob Du die Ärmel oder den Rumpf zuerst fertig machst. Bei mir kam der Rumpf eben als zweites dran.

Hier habe ich so viele Runden gestrickt, bis der Pulli eine für mich angenehme Länge hatte (besser kann ich es einfach nicht beschreiben – durch das Anprobieren während des Strickens siehst Du selbst sehr gut, wie Du mit der Länge zurecht kommst und wann Du mit dem Bündchen beginnst).Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

Mein Bündchen im Rippenmuster (1 rechts, 1 links im Wechsel) ist ca. 8 cm breit. Das Abketten am Schluss musst Du locker genug machen, dass der Pulli unten nicht stremmt an der Hüfte bzw. nicht zu locker, damit der Saum nicht schlackert. Außer, Du hast einen Oversize-Pulli gestrickt, der darf natürlich locker schlackern.

Die kostenlose Anleitung für den Streifen-Pulli findet Ihr auf www.wollplatz.de – vielen Dank an dieser Stelle für das schöne Garn und das Interview mit euch!Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit "Raglan von oben"?

 

20 Gedanken zu “Lisitipps: Wie strickt man Pullover mit „Raglan von oben“?

  1. vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.
    Vielleicht wage ich mich jetzt auch an einen RVO.
    Für mich ist das ein Buch mit sieben Siegeln.

    Liken

    1. Liebe Susanne
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Das war es für mich lange Zeit auch – aber eigentlich ist es wirklich nicht schwer. Wenn Du dich ranwagst, wirst Du sicher schnell ein Gefühl dafür bekommen!
      Liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Liken

  2. Hallo Lisi,

    welch Zufall! Als nächstes Strickprojekt hatte ich tatsächlich einen RVO im Sinn. (bei meiner Vorbereitungsrecherche fand ich nur „top-down“, deine deutsche Bezeichnung gefällt mir besser 👍🏼.)
    Also wenn ich den Kissenbezug fertig habe, schnappe ich mir deine Gebrauchsanleitung und lege los. Bei mir soll’s ein kurzärmliger Pulli werden.( Es gab nur noch 4 Knäuel).

    Ich habe mich schon bei einigen Projekten von dir inspirieren lassen. Danke für die vielen tollen Tipps.

    Liken

    1. Liebe Felizitas,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Wie schön, dass ich bei Dir mit meinen Anleitungen schon für Inspiration sorgen konnte – Stricken ist und bleibt einfach eins der besten Hobbies und ich freue mich immer, wenn ich andere Menschen dafür begeistern kann!
      RVO ist wirklich nicht schwer, wenn man sich mal ein bisschen damit beschäftigt und die Logik dahinter erkennt.
      Ich wünsche Dir viel Freude bei all Deinen Strick-Abenteuern und sende liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Liken

    1. Liebe Undine,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – dann war der Beitrag zu RVO ja längst mal überfällig. Ich bin immer noch fasziniert davon, weil es viel viel leichter geht, als ich immer dachte!
      Ich sende Dir liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ines,
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Das mit den beiden Maschen pro Ärmel kannst Du handhaben, wie Du möchtest: Entweder, sie werden stillgelegt oder kommen vor und hinter den stillgelegten Maschen zum Körper dazu. Da es sich in der Runde nur um 4 Maschen insgesamt handelt, ist das nicht so erheblich für die gesamte Maschenanzahl der Ärmel oder eben des Körpers.😊
      Liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Liken

  3. Hallo Lisi,ich habe auch schon 3 Raglan von oben gestrickt. Eine kleine Anmerkung von mir, damit der Halsausschnitt besser passt, also vorne etwas tiefer ist, für das Vorderteile rechts und links jeweils 1 Masche zunehmen 4-5 mal und die restlichen in einer Runde. Für den Ganzen Pullover habe ich keine 30 Maschen unter dem Arm aufgenommen, sonder soweit in derRund gearbeitet bis eine schöne Oberweite erreicht war. Vielleicht ist das hilfreich. Liebe Grüss Christa

    Liken

Schreib mir gerne einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.