Anleitung: Amigurumi-Hasen häkeln

amigurumi_hase_anleitung_kostenlos_lisibloggtNa, seid Ihr schon im Osterfieber? Ich habe Ostern schon immer gerne gemocht, weil eben gleichzeitig der Frühling vor der Tür steht und alles sich erneuert. Deshalb gibt es jetzt auch mal wieder eine neue Amigurumi-Anleitung (von denen wollte ich eh mal ein paar mehr machen). Wie Du Dir so ein süßes Osterhäschen häkelst, liest Du hier.

Was Du brauchst:

  • ca. 20g buntes Wollgarn (Stärke 3,5)
  • ca. 10g helleres Wollgarn (Stärke 2,5)
  • etwas Füllmaterial
  • 2 Knopfaugen
  • eine Häkelnadel (Stärke 3,5-4)
  • eine Häkelnadel (Stärke 2,5-3)
  • eine Stopfadel und eine Schere

Anleitung: Amigurumi-Hasen häkelnSchritt 1: Den Kopf häkeln

Du häkelst zuerst alle Einzelteile, erst ganz am Ende werden sie dann zusammengenäht. Ich fange mal einfach an zu erklären. In welcher Reihenfolge Du die Einzelteile häkelst, bleibt ganz Dir überlassen.

Für den Kopf beginnst Du mit einem 5er Maschenring, indem Du den bunten Wollfaden zu einem Ring legst. In diesen Ring häkelst Du dann 5 feste Maschen. Sobald Du die 5 Maschen hast, ziehst Du den Ring etwas zusammen, indem Du am Arbeitsfaden und am losen Endfaden ziehst. Anleitung: Amigurumi-Hasen häkeln

Den Maschenring lässt Du langsam wachsen, indem Du in der ersten Runde in jede Masche zwei Mal einstichst, in der zweiten Runde in jede zweite Masche zwei Mal, in der dritten Runde in jede dritte und so weiter. Das Ganze wiederholst Du, bis Du insgesamt 23 Maschen im Rund hast.

Jetzt geht es einfach in festen Maschen im Rund weiter, bis Du vom Beginn an sieben Reihen, bzw. Runden hast. Ab dann überspringst Du jede zweite Masche, damit sich die obere Wölbung der Kugel bildet. Sobald die Öffnung nur noch so weit ist, dass gerade noch ein Finger reinpasst, stopfst Du die Kugel mit Füllmaterial aus, bevor Du sie mit den letzten Maschen verschließt und den Faden abschneidest und durch die letzte Masche ziehst.

Schritt 2: Den Körper häkeln

Für den Körper beginnst Du genau wie für den Kopf mit einem 5er Maschenring, den Du bis auf 24 Maschen im Rund gleichmäßig wachsen lässt. Sobald Du vom Beginn ab 5 Runden zählst, verringerst Du die Maschenanzahl im Rund auf 12 Maschen, indem Du immer eine Masche überspringst. Anleitung: Amigurumi-Hasen häkeln

Mit den 12 Maschen im Rund häkelst Du noch 4 Runden weiter, bevor Du den so entstandenen Hals oben zuhäkelst, indem Du wieder jede zweite Masche überspringst. Das Ausstopfen nicht vergessen, bevor die Öffnung zu klein ist! Wenn nur noch eine Masche auf der Nadel ist, schneidest Du den Faden ab, und ziehst ihn durch die letzte Masche.

Schritt 3: Arme und Beine häkeln

Die Ärmchen und Beinchen funktionieren genau wie der Körper, nur in etwas anderen Proportionen. Für die Beine beginnst Du jeweils mit einem 5er Maschenring für den Fuß, den Du wachsen lässt bis auf 9 Maschen im Rund. Nach der nächsten Runde verengst Du das Rund wieder, indem Du jede zweite Masche überspringst, bis nur noch 5 Maschen im Rund sind. Anleitung: Amigurumi-Hasen häkeln

Das Beinchen häkelst Du dann noch 4-5 Runden weiter, bis Du es nach dem Ausstopfen verschließt. Für die Ärmchen machst Du es genauso, nur mit einem 4er Maschenring, vergrößert auf 6 Maschen, verengt auf 4 Maschen im Rund. Dann setzt Du nochmal 4 Reihen drauf, bis Du es nach dem Aussopfen verschließt.

Schritt 4: Die Ohren häkeln

Jetzt fehlen noch die Ohren: Hierfür häkelst Du in Reihen 3 feste Maschen, 8 Reihen lang. Das so entstandene Häkelstück fasst Du am Schluss einmal rund herum mit festen Maschen ein, dann wölbt es sich nach innen und es entsteht ein knuddliges Hasen-Ohrwaschel.Anleitung: Amigurumi-Hasen häkelnSchritt 5: Bauch- und Ohrenfell häkeln

Das Bäuchlein und das Innenfell in den Ohren ist jeweils auch ganz simpel. Hierfür nimmst Du Dir das rosa Garn zur Hand.Anleitung: Amigurumi-Hasen häkeln

Für den Bauchfleck beginnst Du mit einem 4er Maschenring, den Du immer größer werden lässt, indem Du einfach in wirklich jede Masche zwei Mal einstichst, bis Du 17 Maschen in der Runde hast. Das Ohren-Innenfutter besteht aus Reihen: 3 feste Maschen breit, 6 Reihen lang.Anleitung: Amigurumi-Hasen häkelnSchritt 6: Zusammennähen der Einzelteile

Das Zusammennähen der Teile ist wirklich keine große Kunst. Ich fange bei sowas immer mit dem Kopf an. Am besten befestigst Du die Ohren in der gewünschten Position mit Stecknadeln, damit sie nicht verrutschen beim Annähen.

Dann kommen die Knopfaugen und ein kleines rosa Stupsnäschen dazu. In die Ohren hinein nähst Du dann das Innenfutter. Den Kopf nähst Du an den Hals des Körper-Stücks, in die Mitte recht weit unten am Bauch kommt der rosa Bauch-Fleck. Damit das Häslein später auch gut sitzt, sollten die Füßchen fast im 90° Winkel zueinander stehen. Jetzt fehlen nur noch die kleinen Ärmchen, und schon ist er fertig.Anleitung: Amigurumi-Hasen häkelnLisitipp: Am besten lässt Du die End- und Anfangs-Fäden der Einzelteile immer noch dran und vernähst sie erst gar nicht. Später kannst Du sie noch wunderbar dazu verwenden, die Einzelteile zusammen zu nähen – das spart Dir also eine Menge Arbeit und ein bisschen Material!

Alles in Allem ist der kleine Kerl hier ca. 10cm groß mitsamt den langen Hasen-Ohren. Mit dünnerem Garn bekommt man ihn auch noch kleiner hin, gar keine Frage. Wichtig ist, dass die Proportionen beibehalten werden, wenn Du an den Maßen etwas änderst. Der Kopf muss immer mindestens so groß sein wie der Körper, am besten noch ein bisschen größer. Dann sieht Dein Häschen so richtig niedlich aus. Habt ein tolles Oster-Wochenende!Anleitung: Amigurumi-Hasen häkeln

7 Gedanken zu “Anleitung: Amigurumi-Hasen häkeln

    1. Liebe Michaela,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich finde ihn auch immer wieder so niedlich und habe mir fest vorgenommen, noch ein paar andere Tierchen in der Art zu häkeln. Die Wollreste liegen bereit! 😉

      Sonnige Grüße,
      Lisi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s