Rezept: Veganer Käsekuchen (glutenfrei)

Rezept: Veganer KäsekuchenKäsekuchen ist einfach ein Klassiker und mit etwas Fantasie sehr vielseitig. Meine vegane Variante hier ist außerdem auch noch glutenfrei und schmeckt herrlich frisch, weil ich die Füllung mit köstlichen Waldbeeren gespickt habe. Das wunderfeine Rezept geht so einfach und schnell – da hat man nach dem Backen noch viel Zeit für’s Genießen …

Rezept: Veganer KäsekuchenZutaten für den Boden:

  • 285g Haferflocken
  • 25g gemahlene Haselnüsse
  • 100g Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 150g geschmolzene Margarine

Zutaten für die Käsekuchen-Füllung:

  • Rezept: Veganer Käsekuchen760g Sojajoghurt (Natur oder mit Vanillegeschmack)
  • 5 EL Zitronensaft
  • 2 Messerspitzen Abrieb der Schale einer Bio-Zitrone
  • 90g Speisestärke
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 40g Tiefkühlbeeren (optional)

Zubereitung

Dieser Käsekuchen ist genial einfach und geht ratzfatz. In nicht mal 15 Minuten ist er ofenfertig und muss nur noch gebacken werden! Zuerst mischt Ihr die Zutaten für den Boden in einer großen Schüssel gut durch, bis eine klebrige Masse entsteht.Rezept: Veganer Käsekuchen

Die Haferflocken-Mischung gebt Ihr dann in eine ungefettete Springform und drückt sie gut fest. Am Rand drückt Ihr sie ca. 3 Finger breit hoch, damit die Füllung später gut umschlossen ist. Die Haferflocken-Mischung wird beim Backen fest und schön knusprig. Wenn Ihr fertig seid, verteilt Ihr die Beeren gleichmäßig auf dem Haferflocken-BRezept: Veganer Käsekuchenoden.

Für die Füllung gebt Ihr einfach alle Zutaten in eine Rührschüssel und vermengt sie so lange, bis eine glatte Creme entstanden ist. Hierfür nehmt Ihr am besten einen Schneebesen, damit auch keine Stärke-Klümpchen übrig bleiben.

Lisitipp

Die eingefleischten Vanille-Fans unter Euch können für das echte Vanille-Aroma einfach das Mark einer Vanille-Schote untermengen. Oder ein anderes Aroma, zum Beispiel Zimt oder statt Zitronen-Abrieb ein bisschen Orange.Rezept: Veganer Käsekuchen

Jetzt müsst Ihr nur noch die Joghurt-Masse auf die Beeren in die Form geben und sie mit einem Teigschaber schön glatt streichen. Das Ganze wandert dann ab in den Ofen, 50 Minuten lang bei 200°C Umluft.Rezept: Veganer Käsekuchen

Ich habe bei diesem Rezept erst mal ein bisschen rumprobieren müssen, bis es perfekt war. Am Anfang hat die Süße im Haferflocken-Boden gefehlt und es war zu viel Stärke in der Füllung. Aber nach ein paar Anläufen und Anpassungen ist das hier doch eine super Kuchen-Variation für alle, die auf Gluten verzichten müssen oder wollen.

Lisitipps

Käsekuchen ist so mega vielseitig! Statt der Beeren könnt Ihr Sauerkirschen, Äpfel, Rosinen oder Dosen-Mandarinen nehmen. Wichtig ist es, dass das Obst säuerlich ist – dann harmoniert es am besten mit der Joghurt-Füllung.

Die Mischung für den Boden sollte hauptsächlich aus Haferflocken bestehen. Ich habe in dieser Variante ein bisschen Zimt und Haselnüsse mit rein – es müssen auch keine gemahlenen sein. Wie wäre es mit gerösteten gehackten Haselnüssen oder Mandeln? Das stelle ich mir unglaublich lecker vor (alle gerösteten Nüsse schmecken einfach köstlich).rezept_veganer_kaesekuchen_cheesecake9

7 Gedanken zu “Rezept: Veganer Käsekuchen (glutenfrei)

  1. Perfekt! Ich suche gerade Kuchen für meine Geburtstagsfeier am Samstag. Eine ißt nur KH-frei und 2 essen vegan. Da schlage ich doch gleich 3 Fliegen mit einem Kuchen 😉 (Die KH aus dem Rohzucker muss man sich dann eben wegdenken!)
    Danke für das tolle Rezept 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Der Boden klingt so unglaublich lecker! Den üblichen Mürbteig finde ich nämlich nicht so spektakulär. Da werde ich wohl mal ein neues Käsekuchenrezept ausprobieren 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ja – ich liebe den Sommer wegen all der frischen Beeren und Früchte! Ich stelle mir den Käsekuchen gerade mit einer ganz säuerlichen Füllung aus Johannisbeeren vor … Hach, wunderbar! 😉

      Liebste Grüße,
      Lisi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s