Rezept: DIY Holundersirup

Rezept: DIY HolundersirupEin ganz wunderbares Rezept, das ich Euch nicht vorenthalten möchte, habe ich heute für Euch auf Lager. Es hat ausnahmsweise mal nichts mit Essen zu tun. Diesmal ist es ein Getränk oder vielmehr sowas ähnliches: Selbst gemachter Holunderblütensirup ist perfekt für den Sommer und geht ganz leicht herzustellen. Und er schmeckt einfach herrlich frisch, perfekt für heiße Tage!

Zutaten:

  • 15 Holunderblüten-Dolden
  • 800g Zucker
  • 10g Zitronensäure
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Bio-Zitrone

Rezept: DIY Holundersirup

Wann genau blüht eigentlich der Holunder?

So genau wusste ich das bis vor Kurzem auch noch nicht. Es war jedes Jahr bisher ungefähr so: „Huch – ja wie? Der Holunder blüht? Super, da mach‘ ich doch gleich mal Sirup!“ Also habe ich eigentlich nie wirklich genau darüber nachgedacht, wann eigentlich der Holunder blüht oder beziehungsweise: Bis wann. Natürlich habe ich mich für Euch hier mal schlau gemacht und er blüht von Mitte/Ende Mai bis Ende Juni. Also wirklich genug Zeit, eine ordentliche Ladung Sirup einzukochen, abzufüllen und das ganze Jahr über zu genießen.Rezept: DIY Holundersirup

Wo finde ich einen Holunderstrauch?

Wenn Ihr beim Spazierengehen in Eurer Nachbarschaft, in Grünanlagen, Parks und auch im Wald ein bisschen die Augen offen haltet und ein feines Näschen habt, entdeckt Ihr den Holunder quasi überall. In Regensburg auf dem Uni-Campus, in Gärten, an der Donau …

Ihr erkennt ihn an den handtellergroßen, weißen herrlich zitroniglich duftenden Blütendolden. Und auf genau die haben wir es abgesehen. Die Blüten sollten vollends aufgeblüht sein, damit sie ihr Aroma optimal abgeben können.

Ihr schneidet mit einer Schere 15 Stück knapp unterhalb des Stielansatzes ab und legt sie vorsichtig in eine Schüssel oder eine Tüte. Zuhause gebt Ihr sie in ein mit Wasser gefülltes Waschbecken oder eine große Schüssel, und tunkt sie darin einmal vorsichtig ein um groben Schmutz schon mal von vornherein zu beseitigen.Rezept: DIY Holundersirup

Zubereitung

Setzt einen Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen auf und wartet, bis das Wasser einmal aufgekocht ist. Gebt jetzt den Zucker hinein und verrührt das Ganze, bis der Zucker sich restlos aufgelöst hat und nehmt den Topf vom Herd.

Jetzt fügt Ihr die Zitronensäure hinzu (die gibt es in kleinen Päckchen im Biomarkt zum Beispiel). Die Bio-Zitrone schneidet Ihr in Scheiben und gebt sie zusammen mit den Holunderblüten in den Topf. Drückt sie mit einem Kochlöffel ein bisschen nach unten, sodass sie ganz vom Zuckerwasser bedeckt sind.

Diese Mischung lasst Ihr jetzt 24 Stunden ziehen – einfach den Deckel auf den Topf und irgendwo hinstellen, wo er eine Weile stehen bleiben kann.Rezept: DIY HolundersirupBevor Ihr den Sirup genießen könnt, müsst Ihr ihn noch abfiltern. Hierzu nehme ich immer ein Sieb, das ich über eine große Schüssel hänge und das ich mit einem Blatt Küchenrolle auslege. Der Sirup braucht zwar etwas länger, um ganz und gar durchzulaufen, aber das Küchenkrepp fängt alle noch so kleinen Blütenrestchen und Grünzeug-Teilchen auf und es kommt unten nichts weiter raus als klarer, gelblich schimmernder Sirup.

Lisitipp

Am liebsten trinke ich den Holunderblütensirup mit eiskaltem Wasser, Eiswürfeln, ein bisschen Minze und Limettenscheiben. Es gibt wirklich nichts erfrischenderes im Sommer! Wieviel Sirup Ihr für ein Glas nehmt, müsst Ihr mal ausprobieren. Es reicht oft, den Boden des Glases einen Finger breit zu bedecken und den Rest mit Wasser aufzufüllen.Rezept: DIY Holundersirup

Oder probiert doch mal einen selbstgemachten Hugo – also Sekt mit Holundersirup. Noch ein paar Minzblätter rein und statt Eiswürfeln ein paar Tiefkühl-Himbeeren, die das Getränk kühlen …

<< Hach, es soll endlich so richtig Sommer werden! Bis dahin warte ich schon sehnlichst auf die Holunderblüte und recke meine Nase in die Luft, um den ganz typischen Holundergeruch irgendwo aufzuschnappen …>>

Rezept: DIY Holundersirup

 

4 Gedanken zu “Rezept: DIY Holundersirup

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s