Anleitung: Norwegermütze mit Sternmuster

Anleitung: Norwegermütze mit SternmusterEin ganz klassisches Norwegermuster: Das Sternmuster (zumindest nenne ich es so). Es sieht zwar sehr weihnachtlich aus, aber ich finde, man kann es auch nach der Weihnachtszeit noch prima den ganzen Winter über tragen. Die Farben hier gefallen mir ganz besonders gut, weil sie so leuchten. Natürlich gibt’s wie immer die gratis PDF-Mustervorlage zum Download dazu.

Meine Vorliebe für Grün-, Braun- und Beigetöne kennt Ihr ja schon von anderen Norwegermützen. Diese hier ist vom Schwierigkeitsgrad her mittelmäßig, würde ich sagen. Wenn Du mit einer einfacheren starten möchtest, kann ich Dir meine knallbunte Norwegerbeanie mit Bommel  empfehlen – die ist schnell genadelt, weil die Wolle so dick ist. Aber nun weiter im Text mit diesem schönen Exemplar hier:Anleitung: Norwegermütze mit Sternmuster

Was Du brauchst:

Du beginnst mit einem Maschenanschlag von insgesamt 108 Maschen, die Du dann gleichmäßig auf die 4 Nadeln verteilst (27 Maschen pro Nadel). Dann strickst Du est mal 10 Reihen 2 rechts, 2 links immer im Wechsel für das Bündchen. Ab der 11ten Reihe nimmst Du die Mustervorlage zur Hand, und strickst das Muster wie angegeben.Anleitung: Norwegermütze mit Sternmuster

!Achtung!

Die Vorlage liest sich nicht von oben links nach unten rechts, sondern genau andersrum. Wie Du siehst, habe ich die einzelnen Abschnitte mit “Erste Nadel”, “Zweite Nadel” usw. gekennzeichnet. Da Du ja auf Deinen Nadeln von rechts nach links strickst, und Dein Muster von unten nach oben wächst, liest Du auch dementsprechend die Vorlage.Anleitung: Norwegermütze mit SternmusterSobald Du bei der 48. Runde angekommen bist (in der PDF-Vorlage rot markiert), beginnst Du mit der Maschenabnahme. Hierfür strickst Du immer am Ende einer Reihe die beiden vorletzten Maschen rechts zusammen.

Da Du ab dieser Runde nur noch in einer Farbe weiterstrickst, geht ab jetzt alles sehr einfach. Sobald Du noch 6 Maschen auf jeder Nadel hast, schneidest Du den Arbeitsfaden ab, und ziehst ihn durch alle Maschen durch. Wenn Du jetzt noch die Fäden vernähst und den Bommel anbringst, bist Du auch schon fertig!

Anleitung: Norwegermütze mit SternmusterLisitipp

Sicher hast Du ein paar Lieblingsfarben, die Du immer gerne trägst. Oder vielleicht einen Schal, zu dem Du immer schon eine Mütze stricken wolltest, aber eben genau in der passenden Farbe? Kein Problem – das Muster ist in unendlich vielen Farben kombinierbar. Such‘ Dir einfach die aus, die Dir am besten gefallen.

<<< Hast Du Fragen? Dann schreib‘ mir in den Kommentaren, da freu ich mich immer drüber! >>>

Anleitung: Norwegermütze mit Sternmuster

8 Gedanken zu “Anleitung: Norwegermütze mit Sternmuster

  1. Kann ich die Mütze auch mit der Wolle Bingo und 3,5 oder 5 Spielstärke stricken. Und für welchen Kopfstand ist die mütze?
    Soll meine erste werden, deswegen die vielen Fragen.
    LG. Mella

    Gefällt mir

    1. Liebe Mella,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Keine Sorge, ich freue mich doch immer, wenn ich helfen kann: 3,5 ist von der Stärke her in Ordnung, bei Stärke 5 würde die Mütze etwas größer ausfallen als in meiner Anleitung (hierfür müsstest Du das Muster anpassen und weniger Maschen aufnehmen. Du kannst Das Muster hierfür anpassen und in regelmäßigen Abständen Maschen weglassen ohne das Muster allzusehr zu verändern – das gilt vor allem für die großen Sterne). Mein Kopfumfang beträgt ca. 55 cm. Wenn das Deine erste Mütze ist, würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, vorher eine Maschenprobe zu machen. Ich habe hier einen Artikel in dem ich erkläre, wie Du das machst: https://lisibloggt.wordpress.com/2015/07/31/lisitipps-maschenprobe-fur-eine-mutze-so-gehts/
      Solltest Du beim Stricken noch weitere Fragen haben, schreib mir gerne!
      Liebste Grüße,
      Lisi

      Gefällt mir

      1. Vielen Dank,
        also ich hab mal nachgemessen, ich brauche einen Kopfumfang von 58 cm.
        Die Maschenprobe hat ergeben: 10 cm = 21 Maschen bzw, 26 Reihen (Angaben der Wolle: 10 cm = 16 Maschen und 23 Reihen )
        ich bräuchte als 122 Maschen (pro Nadel 30,5 Maschen). Wie rechne ich das Muster dann am besten um?

        Gefällt mir

      2. Liebe Mella,

        ui, dann war es ja echt gut, dass Du eine Maschenprobe gemacht hast! Es kommt echt immer drauf an, wie man strickt – nicht jeder strickt gleich fest/locker. 🙂 Ich habe dir hier eine neue Mustervorlage erstellt mit 122 Maschen (30 auf der ersten, 31 auf der zweiten, 30 auf der dritten und wieder 31 Maschen auf der vierten Nadel). Es ist eine Foto-Datei – schau einfach mal, ob du sie über den Kommentar hier runterladen/öffnen kannst. Wenn nicht, schicke ich sie Dir auch gerne per Mail zu. 🙂

        Liebste Grüße,
        Lisi

        Gefällt mir

      3. Liebe Lisi,

        vielen vielen herzlichen Dank für so viel Mühe! Ich werde mich gleich heute Abend noch daran setzen und anfangen!
        Wenn sie fertig ist gebe ich ein kleines Update!

        Liebe Grüße
        Mella

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s