Anleitung: Stirnband mit Zopfmuster stricken

anleitung sirnband stricken zopfmusterIch sag das ja nur ungern, aber: Der Sommer ist vorbei! Das ist traurig. Aber irgendwie auch nicht, weil jetzt im Herbst ist die beste Zeit, sich mit neuen Strickereien für den kalten Winter einzudecken. Ein Stirnband kann man immer brauchen – es hält die Ohren warm und sieht toll aus. Wie Du Dir ein tolles Zopfmuster-Stirnband selbst strickst, zeige ich Dir hier.

Was Du brauchst:

  • 30g Wolle (Stärke 4,5-5)
  • 2 Stricknadeln (Stärke 4,5-5)
  • eine Zopfnadel oder eine zusätzliche normale Nadel
  • evtl. Vließstoff zum Füttern

anleitung sirnband stricken zopfmuster 1Die Anleitung hier funktioniert mal wieder ohne Nummern auf den einzelnen Bildern, aber so schwierig ist es auch nicht nachzuvollziehen. Und es sind auch nicht viele Schritte notwendig, wenn man das Muster mal drauf hat. Dann muss man nur noch ein ganzes Stück einfach in Reihen stricken.anleitung sirnband stricken zopfmuster 2Du beginnst, indem Du 27 Maschen anschlägst. Die erste Hinreihe sieht folgendermaßen aus: Eine Randmasche, zwei rechte Maschen, eine linke Masche, vier rechte Maschen (für einen Doppelzopf), eine linke Masche, neun rechte Maschen (für einen dreifachen Zopf), eine linke Masche, vier rechte Maschen (für einen zweiten Doppelzopf), eine linke Masche, zwei rechte Maschen und eine Randmasche.anleitung sirnband stricken zopfmuster 3Ab der zweiten Hinreihe beginnst Du mit dem Muster. Den ersten Doppelzopf verschränkst Du, indem Du die beiden ersten Maschen vor die Nadel legst. Den zweiten Doppelzopf strickst Du, indem Du die ersten beiden Maschen hinter die Nadel legst. Schau Dir für das Zopfmuster am besten nochmal die Anleitung hier an, wenn Du Dir nicht mehr sicher bist, wie’s geht.

Den dreifachen Zopf in der Mitte und die beiden Doppelzöpfe verschränkst Du immer in jeder vierten Reihe nach dem letzten Mal Verschränken.anleitung sirnband stricken zopfmuster 4Je nachdem, wie groß Dein Kopf ist, umstrickst Du quasi einmal Deinen Kopfumfang. Bei mir sind das ca. 55cm, das entspricht ca. 135 Reihen. Das hört sich nach viel an, aber da Du ja nur die 27 Maschen auf der Nadel hast, strickt sich das Ganze recht zügig nach oben.

Wenn Du genug Maschen hast (lege das Strickstück mal um Deinen Kopf, ob es auch passt), kettest Du sie locker ab.anleitung sirnband stricken zopfmuster 5Jetzt musst Du das gute Stück nur noch an den Enden zusammennähen. Hierzu legst Du die Enden auf links aufeinander, und nähst die Außenkanten mit einfachen Schlingstichen aneinander.

Wenn Du’s gerne noch wärmer um die Ohren hast, kannst Du einen breiten Vließ-Streifen auf der Innenseite des Stirnbandes annähen. Super Sache auch dann, wenn man ein bisschen empfindlich ist, was kratzige Wolle angeht.anleitung sirnband stricken zopfmuster 6

19 Gedanken zu “Anleitung: Stirnband mit Zopfmuster stricken

    1. Liebe Rea- vielen Dank für die Nominierung und das große Lob! Kathi und ich haben schonmal mitgemacht, das ist aber mittlerweile schon wieder eine Weile her. Wir wurden seither so oft nominiert- da werde ich demnächst mal einen gesammelten Beitrag draus machen! 😉
      Liebste Grüße,
      Lisi

      Gefällt 1 Person

    1. Oh, vielen Dank meine Liebe! 🙂 Die Randmaschen habe ich folgendermaßen gestrickt: Am Ende der Reihe den Faden vor der letzten Masche vor die Nadel legen, und die letzte Masche einfach abheben. Am Anfang jeder Reihe stichst du mit der rechten Nadel in die erste Masche hinten ein, und holst Dir den Faden.
      Liebste Grüße,
      Lisi

      Gefällt mir

  1. Ein wunderschönes Stirnband, das du mir da gemacht hast! Habe das Glück, die stolze Besitzerin des roten dreifach-Zopf-Stirnbands sein zu dürfen und kann ich allen da draußen nur weiterempfehlen 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. hallo,

    ich habe versucht das stirnband nach zu stricken.
    leider ist das außenmuster kaum sichtbar, also die kleinen doppelzöpfe:(.

    du hast doch nach jeder 4 reihe, also einmal hin, zurück, hin, zurück und ab da dann gezopft.
    oder habe ich da was falsch verstanden?

    deine mittleren stänge sind auch irgendwie länger als meine.
    wo liegt mein fehler?

    Gefällt mir

    1. Liebe Nora,

      hast Du vielleicht ein Bild von Deinem Stirnband, das Du mir schicken könntest? Dann wäre es einfacher für mich, das nachzuvollziehen. Jetzt kann ich nur ein bisschen vermuten, woran es liegen könnte:
      1) Du strickst fester als ich, dann werden die Maschen enger und das Muster ist nicht so gut sichtbar.
      2) Du hast eine zu dünne Wolle gewählt oder zu kleine Stricknadeln verwendet.
      3) Bei meiner roten Wolle sieht man das Muster natürlich sehr gut. Wenn Du in schwarz oder dunkelgrau gestrickt hast, sieht man das Muster weniger gut, weil es das Licht nicht so schön zurückwirft.

      Wie breit ist Dein Stirnband denn geworden in cm? Meines ist ca. 20cm breit.
      Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen!
      LG
      Lisi

      Gefällt mir

  3. Hallo Lisi,
    Dein Stirnband gefällt mir sehr gut. Ich würde es gerne stricken. Habe aber ein paar Fragen.

    1. Also ich stricke die erste Reihe wie du beschrieben hast und dann fange ich in der 2. Reihe das Muster an.
    Und dann jede 4. Reihe das Muster. Das heißt dann nach dem Muster stricke ich 3 Reihen wie die erste oder ?

    2. Du strickst mit 4,5 mm Nadeln. Ich habe Wolle der Stärke 6-7 und habe bereits ein Stirnband mit 6,5 mm Nadeln im Dornröschenmuster gestrickt mit 17 Maschen und es ist 10 cm breit, was mir persönlich reicht.

    Hast du da eine Idee für mich, sodass mein Stirnband nicht so breit wird wie deins ?

    Liebe Grüße
    Rebecca

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Rebecca,
      oh wie schön, dass Dir mein Stirnband gefällt! Gerne beantworte ich Dir Deine Fragen, damit Du gleich loslegen kannst:
      1. Genauso ist es: Wenn Du gerade keine Maschen verschränkst, strickst Du die Maschen einfach so, wie sie kommen. Also strickst Du immer nach einer Reihe mit „Verschränken“ eine Rückreihe, eine normale Hinreihe und dann nochmal eine Rückreihe und dann kommt die nächste Musterreihe, in der Du die Zöpfe verschränkst.
      2. Du kannst das Muster folgendermaßen abwandeln: Wenn Du für die beiden Zöpfe am Rand nicht vier, sondern 2 Maschen nimmst, für den Zopf in der Mitte nicht 9 sondern 6 rechte Maschen und nach/vor der Randmasche nur eine rechte Masche, kommst Du auf 18 Maschen. Das müsste dann mit Deiner Wolle fast die gleiche Breite ergeben, wie das Stirnband, das Du schon hast (mit 17 Maschen)! Ich schreibe Dir hier nochmal genau die Maschen-Abfolge für die Abwandlung auf (R = rechts, L = links):
      1 Randmasche / 1 R / 1 L / 2 R / 1 L / 6 R / 1 L / 2 R / 1 L / 1 R / 1 Randmasche (= 18 Maschen).
      Wenn Du noch mehr Fragen hast, schreib mir gerne!
      Liebste Grüße,
      Lisi

      Gefällt mir

  4. Hallo Lisi,

    das Muster gefällt mir sehr gut. Bevor ich loslegen kann, hab ich noch eine kurze Verstehensfrage. 🙂
    Die Rückreihe ist dann quasi andersherum zu stricken? Also 1 Randmasche / 2L /1R /4L /1R /9L/1R /4L /1R /2L / 1 Randmasche?

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Stefanie,
      genau so ist es: Die Rückreihen werden quasi „verkehrt herum“ gestrickt. Die Maschen strickst Du immer so, wie sie kommen (du hast die Abfolge genau richtig beschrieben). Ich habe hier eine tolle Anleitung nur zum einfachen Zopfmuster, da ist das Ganze nochmal ausfürhlich beschrieben, wenn Du hier nochmal nachschauen magst: https://lisibloggt.wordpress.com/2015/08/10/anleitung-einfaches-zopfmuster-stricken/
      Ich freue mich, dass Dir meine Anleitunge gefällt! Wenn Du noch Fragen hast, schreib mir gerne. 🙂
      Liebste Grüße aus Regensburg,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  5. Liebe Lisi,

    Dein Stirnband ist wunderschön! Ich hab eine Frage zum Dreifachzopf: du schreibst in der Anleitung, dass der in jeder vierten Reihe nach dem letzten Verschränken verschränkt wird. In der Anleitung für den Dreifachzopf wird er aber in jeder sechsten Reihe verschränkt. Oder versteh ich da was falsch?
    Liebe Grüße,
    Mathilde

    Gefällt mir

    1. Liebe Mathilde,
      danke für Deinen Kommentar und das Lob! Ich musste mich da gerade mal reindenken und verstehe glaube ich, woran es liegt: Das Verschränken passiert in jeder dritten Hinreihe. Wenn Du die Rückreihen, die ja immer dazwischen gestrickt werden, dazuzählst, kommst Du auf insgesamt 5 Reihen, die Du nach dem letzten Verschränken strickst. Also verschränkst Du das nächste Mal in der sechsten Reihe (wenn Du insgesamt alle Reihen zählst ab dem letzten Verschränken und nicht nur die Hinreihen). Gut, dass Du mir hierzu geschrieben hast! Ich werde das in den Anleitungen noch deutlicher machen, damit man nicht durcheinander kommt. 🙂
      Ich sende Dir liebste Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s