Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Anleitung: DIY Makramee-BlumenampelMeine schöne Orchidee spinnt zur Zeit ein bisschen: Statt ihre Äste erst Mal ein Stück wachsen zu lassen, bevor sie die Knospen öffnet, treibt sie überall wie wild aus und lässt sich einfach nicht hochbinden. Also warum sie nicht einfach aufhängen? In einer schönen Makramee-Blumenampel. Ich dachte ja nicht, dass ich sowas mal mache, aber jetzt bin ich auch beim Makramee angelangt.

Makramee-Revival

Ich muss ein bisschen schmunzeln gerade, weil ich an die Anleitung für die Salzteig-Deko denke. Gerade gehen ganz viele DIY-Trends in die vermeintlich altbackene Richtung: Salzteig, Makramee-Knüpftechnik, selbst Getöpfertes … Jeder Trend hat mal eine Hochphase, verschwindet wieder und wird nach einer gewissen Zeit wieder ausgegraben. So eben auch Makramee.

Makramee nennt man verschiedene Knüpftechniken mit Garn, mit denen man Wandbehänge, Schmuck, Wohnaccessoires, Deko und eben auch geknüpfte Blumenampeln herstellt. Wer auf Pinterest das Suchwort „Makramee“ eingibt, bekommt einen guten Überblick, was die derzeitigen Trends angeht.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Was Du brauchst:

  • 8 Stränge Baumwollgarn von je 1,50 m Länge (z.B. Lieblingsfarben NO.2 „Ocker“ von myboshi)
  • 17 Holzperlen in verschiedenen Größen (eine sehr große Perle, die restlichen Perlen in 4er-Gruppen von jeweils der selben Größe)
  • einen Blumentopf (ca. 15 cm Durchmesser)
  • Kreppband zum Fixieren der Stränge
  • eine Schere, eine Stopfnadel

Anleitung: DIY Makramee-BlumenampelLisitipp: Die Garnfarbe und der Topf

Du solltest vorab überlegen, ob die Garnfarbe auch gut zum Blumentopf passt. Ich habe mich für das Ocker entschieden, weil es sich gut von meinem elfenbeinfarbenen Topf abhebt – ein beiges Garn wäre hier zwar auch schön, aber man würde es mit dem hellen Topf als Untergrund nicht so gut wahrnehmen. Aber vielleicht ist das auch nur eine persönliche Macke von mir und eigentlich sähe es doch schön aus? Muss man vielleicht mal ausprobieren – außerdem hat da ja jeder seine eigenen Vorlieben.

Schritt 1: Die Wollstränge fixieren

Zuerst nimmst Du die Garnstränge zur Hand, gleichst sie von der Länge her so an, dass die Enden bündig sind, fädelst eine große Holzperle auf und machst dann in das kürzere Ende einen Schlingknoten mit dem gesamten Garnbündel, sodass noch ein Reststück übrigbleibt von ca. 10 cm. Das kannst Du bei Bedarf später auch noch kürzen (oder Du kannst es von Vornherein länger lassen, wie Du möchtest).Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Dann teilst Du die 8 Stränge in 4 Zweierstränge auf und stellst den Topf verkehrt herum auf einen Tisch vor Dir. Nimm jetzt je zwei der 4 Doppelstränge in jede Hand und platziere das kurze Ende mit der Kugel genau in der Mitte des Topfes. Die einzelnen Strang-Paare fixierst Du jetzt mit einem Stück Kreppband so, dass sie in alle 4 Himmelsrichtungen ausgerichtet sind. Durch das Fixieren verhinderst Du, dass die Stränge verrutschen und das geknüpfte Netz um den Topf ungleichmäßig wird.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Schritt 2: Das Netz knüpfen

Hui, der eigentliche Makramee-Teil beginnt! Jetzt machst Du in jeden der 4 Stränge einen Schlingknoten, der bündig ist mit dem Rand des Topfbodens.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Dann beginnt die erste Knüpf-Runde: Hierfür nimmst Du immer einen Strang von einem Paar und einen Strang nom nebenliegenden Paar und machst in ca. 5 cm Abstand einen Schlingknoten. Achte darauf, dass die Abstände bis zum Schlingknoten zwischen den verknoteten Strängen genau mittig liegen und auch darauf, dass die Knoten rund um den Topf herum auf einer imaginären Linie liegen. Sonst verzieht sich später das Netz und es wird nicht gleichmäßig.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Wenn Du einmal ganz rum bist und vier neue Knoten entstanden sind, machst Du es in der nächsten Runde genauso: Du nimmst immer einen Strang von einem Paar und verknotest ihn mit einem Strang vom daneben liegenden Paar usw. Hierbei kannst Du den Topf immer im oder gegen den Uhrzeigersinn drehen – achte aber darauf, dass sich die langen Garnstränge nicht verheddern untereinander.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Das Verknoten machst Du noch ein drittes Mal, dann hat sich schon eine Netzstruktur gebildet. Wenn Du den Topf mal umdrehst und die Stränge oben probehalber bündelst siehst Du, dass sich das Netz (wenn es durch das Gewicht des Topfes gespannt wird) gleichmäßig um den Topf herumschmiegt.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Schritt 3: Die Perlendeko

Jetzt drehst Du den Topf wieder um und beginnst mit der Perlendeko an den Strängen. Hierzu machst Du erst einen Schlingknoten in einen Doppelstrang, fädelst dann eine Holzperle auf und schließt das Ganze ab, indem Du wieder einen Schlingknoten machst. Er sollte bündig an der Holzperle sitzen. So kann sie später nicht verrutschen.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Im Abstand von ungefähr 5 cm machst Du den nächsten Schlingknoten und fädelst die nächst kleinere Perle auf. Das Ganze schließt Du wiederum mit einem Schlingknoten ab und so weiter. Auf diese Weise knotest Du insgesamt 4 Perlen in absteigender Größe an die vier Doppelstränge, an denen der Topf später hängen soll.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Wenn Du den Topf jetzt umdrehst und die Stränge bündelst, bist Du auch schon fertig! Achte darauf, dass der Topf gerade hängt, bevor Du die gebündelten Stränge nochmals mit einem Schlingknoten fixierst. So sitzt der Topf im geknüpften Netz an seinem Platz und nichts kann mehr verrutschen.Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

Ich bin ganz verliebt in die Blumenampel, sie bringt meine Orchidee gut zur Geltung und es hat kaum eine halbe Stunde gedauert, sie zu knüpfen. Definitiv ein Stück, von dem ich mir bald ein zweites anfertigen werde. Vielleicht diesmal doch mit hellem Garn? Ich hab da noch welches übrig von meiner gehäkelten Amigurumi-Kitty

<<< Wer von euch hat schon Erfahrung mit Makramee? Schreibt mir gerne in den Kommentaren, da freue ich mich immer! >>>

6 Gedanken zu “Anleitung: DIY Makramee-Blumenampel

    1. Oh was für ein schöner Kommentar, danke! 🙂 Ich bin froh, dass Dir das Stirnband so gut gefällt – der Winter war ja auch wirklich sehr lange diese Jahr. Ich habe meines noch bis in den späten März hinein getragen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Blumenampel-Knüpfen!
      Sonnige Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s