„VERENA Stricken“ im Test (Gesponsert)

Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)Meine heutige Entdeckung der Woche kommt ziemlich frisch daher: Die Zeitschrift „VERENA Stricken“ (OZ Verlag) hat nämlich ein neues Layout verpasst bekommen. Ich durfte sie gleich mal testen und verrate euch, was euch erwartet und welche Modelle mir am besten gefallen. Und natürlich könnt ihr eines von drei Exemplaren gewinnen!

[Werbung weil Markennennung/-verlinkung]

Inspiration und Muße

Die gute alte Zeitschrift gehört für mich noch genauso zum Leben wie echte Bücher mit Seiten aus Papier – ohne digitalen Bildschirm. Ich konnte mich bisher ja noch nicht mal mit einem E-Book-Reader anfreunden.

Zwar schätze ich die Umweltfreundlichkeit des digitalen Lesestoffs, aber in einer Zeitschrift zu blättern ist was sehr Beruhigendes. Das Internet ist so unerschöpflich groß und weit – wo soll man anfangen, wo aufhören bei der Suche nach Strick- oder Häkel-Inspiration?Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Strickzeitschriften selektieren hier bereits im Vorfeld: Eine überschaubare Zahl von Modellen wird präsentiert, aber doch in so großer Vielfalt, dass auch für den eigenen Geschmack etwas dabei sein wird.

Bislang habe ich noch kein Strickzeitschrift-Abo, sondern gönne mir sporadisch mal hier und da ein Exemplar, das mich beim Einkaufen anlacht und wie von Zauberhand in meinen Einkaufskorb wandert. Aber sollte ich doch mal eine Strick-Zeitschrift abonnieren, wäre die „VERENA Stricken“ wohl in der engeren Wahl.Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Was kann das neue Layout?

Das erste Mal untergekommen ist mir die Zeitschrift letztes Jahr in Freiburg beim „Tag der Wolle“. Dort durften wir Blogger uns (neben all den herrlichen Garnen) auch einige Zeitschriften mit nach Hause nehmen – und so hatte ich eine Ausgabe der „VERENA Stricken“ im alten Layout Zuhause.

Als ich dann für meinen ersten selbstgestrickten Pullover ein schönes Ajourmuster für den Saum gesucht habe, fiel sie mir wieder in die Hände und ich wurde gleich fündig.Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Tolle Muster und Strick-Inspiration gibt es in der „VERENA Stricken“ also schon immer – durch das neue Layout kommen die Modelle allerdings viel besser zur Geltung. Es ist sehr „aufgeräumt“, was mir persönlich immer gleich zusagt. Möglichst viel weißer Hintergrund, damit die Wolle oder die Strickstücke auf den Bildern gut rüberkommen.

Beim Durchblättern bekommt man eher ein „Modemagazin“-Gefühl, als ein „Handarbeitszeitschrift“-Gefühl. Ihr versteht sicher, was ich meine: Handarbeiten (und vor allem das Stricken) hat erst vor ein paar Jahren den endgültigen Sprung zum hippen Trend gemacht.Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Wenn ich das Wort „Handarbeiten“ höre, haftet ihm immer noch der fade Beiklang von Türschildern aus Salzteig oder ähnlichen Basteltechniken an, denen man bis vor ein paar Jahren in meiner Generation wenn dann nur hinter verschlossenen Türen gefrönt hat (weil uncool).

Meine Lieblingsteile

Sicher geht euch das auch so: Beim ersten Blättern durch ein Heft bleibt der Blick gleich an bestimmten Bildern hängen und man verliert vielleicht auch schon sein Herz auf den aller ersten Blick.

Das sind dann auf jeden Fall auch die Anleitungen, die man auf die „To-Strick-Liste“ setzt, weil man eben weiß, was einem gefällt und was zu einem passt.Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Bei mir waren das auf jeden Fall die auffällig gemusterten Modelle, die alle etwas orientalisch anmuten. Die Stola auf dem Coverfoto ist ein echter Blickfang, was die kräftigen Farben und die Musterkombination angeht.

Schals und Tücher in jeder Struktur, Farbe und Form sind einfach meine ganz persönliche Schwäche, also trifft das Modell bei mir einfach einen Nerv.Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Das andere ist ein Stricktop (aus einer Twinset-Kombi) in Hell- und Dunkelgrau mit auffälliger breiter Musterborte auf der unteren Hälfte. Je nachdem, wie man sowas kombiniert kann es entweder lässig und hippiemäßig oder eben sehr elegant aussehen.

Die Intarsienarbeiten verlangen sicher einiges an Strickgeschick, aber neben Schals und Tüchern habe ich vor ein paar Jahren meine Liebe zu Norwegermustern in allen Variationen entdeckt. Und Übung macht ja bekanntlich den Meister.Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Mein absoluter Favorit (weil ein Klassiker und immer tragbar) ist dieser Marine-Sweater in weiß-blau. In dem sehe ich mich förmlich schon rumspazieren, Streifen gehen einfach immer.

Neben meinen Top-Picks sind noch viele weitere Modelle in der aktuellen Sommer-Ausgabe, die sehr zeitlos sind und die ich mir auf jeden Fall vormerke. In verschiedenen Bildern sieht man auch, wie man die gestrickten Teile alltagstauglich kombinieren kann – oder, wie sie eher ausgefallen getragen werden können.

Wer gerne mal online reinschmökern möchte, findet Auszüge der „VERENA Stricken“ auf der Seite des OZ Verlags.Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Und jetzt zur Verlosung

Jetzt habe ich euch so schön den Mund wässrig gemacht – dann sollt ihr natürlich auch was davon haben: Drei Exemplare der „VERENA Stricken“ verlose ich nun nämlich.

Wie üblich bei meinen Verlosungen hüpft in den Lostopf, wer mir einen Kommentar hier unter dem Beitrag hinterlässt. Schreibt mir doch gerne, welche Strickzeitschriften eure liebsten sind – kennt ihr die „VERENA Stricken“ etwa schon?Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

Ich freue mich immer über eure Tipps und Anregungen. Wer einen Kommentar abgibt, nimmt automatisch an der Verlosung teil (Teilnahmeschluss ist Samstag der 12.05. um Mitternacht).

Wenn Ihr keinen WordPress-Account habt, müsst Ihr für den Kommentar Eure E-Mail-Adresse angeben. Diese Adressen werden von mir nicht an Dritte weitergegeben, nicht für Werbezwecke oder Ähnliches verwendet. Schaut gerne auch mal im Disclaimer vorbei, da ist alles Rechtliche zu meinem Blog zu finden.Entdeckung der Woche: "VERENA Stricken" im Test (Gesponsert)

<<< Ich freue mich, wenn Ihr zahlreich teilnehmt! Derweil stöbere ich noch ein wenig nach neuen Strickideen und lasse mir von der Frühlingssonne die Nasenspitze kitzeln. >>>

*Gesponsert, was heißt das? Das bedeutet, dass mir der OZ Verlag die Zeitschrift „VERENA Stricken“ zur Rezension sowie drei Exemplare zur Verlosung kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Mein Beitrag bleibt jedoch unabhängig und spiegelt meine persönliche Meinung wieder.

62 Gedanken zu “„VERENA Stricken“ im Test (Gesponsert)

  1. Oh das wäre eine tolle Gelegenheit. Ich habe sie mir beim Warten vor der Kasse schon einmal kurz angeschaut. 💖
    Das Muster auf der Titelseite gefällt mir ja schon sehr.

    Gefällt mir

  2. Hallo Lisi,
    ich kenne die Zeitschrift „Verena Stricken“ noch nicht und würde mich freuen falls ich eine Ausgabe gewinnen würde 🙂
    Liebe Grüße
    Marlies

    Gefällt mir

  3. Hallo Lisi,
    erstmal danke für deinen Blogg, ich bin immer wieder neu inspiriert! Meine Lieblingszeitschrift war tatsählich die Brigitte kreativ und ich bin schrecklich traurig, dass es sie nicht mehr gibt, die meisten anderen Zeitschriften finde ich oft trotz Strickhype altbacken.. daher wäre ich ganz neugierig!
    Liebe Grüße, Alex

    Gefällt mir

    1. Liebe Alex,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – nun bist auch Du im Lostopf! 🙂
      Das mit dem „altbacken“ kann ich so gut verstehen, mir geht es da oft ähnlich. Damit man Lust bekommt, die Teile nachzustricken, muss die Präsentation eben ein bisschen mit der Zeit gehen. 🙂
      Ich drücke Dir die Daumen und sende liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  4. Danke für den Hinweis! Da muss ich doch direkt in der Mittagspause mal reinblättern. Bisher mochte ich die Verena nicht soooo – hat die immer noch diesen Anleitungsteil schwarz-weiß und auf Zeitungspapier in der Mitte? Den fand ich immer schon sehr trutschig. Auch die Modelle waren bisher nicht meins, da bevorzuge ich englische Zeitschriften wie Interweave Knits oder das PomPom Quarterly Magazine. Und gibt es die Verena jetzt endlich auch als ePaper? Dann würde ich vielleicht über ein Abo nachdenken, vorrausgesetzt, die Anleitungen gefallen mir.

    Gefällt mir

    1. Hallo meine Liebe – und schon bist Du im Lostopf! 🙂
      Die Zeitschrift gibt es auch als e-Paper im Abo (den Anleitungsteil in der Mitte in schwarz-weiß gibt es aber noch).
      Ich sende Dir liebe Grüße und drücke Dir die Daumen,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  5. Ich habe eigentlich keine Lieblingszeitschrift.
    Sie muss vom Inhalt und von der Aufmachung mir ansprechen!
    Übringens finde ich deinen Blog sehr inspirierend. Lg.antje

    Gefällt mir

    1. Liebe Antje,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und das Lob! Da freue ich mich. Mir geht es ähnlich: Damit ich mir eine Zeitchrift kaufe, muss sie mich optisch ansprechen und beim Durchblättern müssen mir die Modelle gefallen.
      Ich hoffe, Du hast Losglück und sende Dir liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  6. super Blogbeitrag; der graugemusterte Pullover ist atemberaubend…schon auf meiner todo;)…Ich mag alle Handarbeitszeitschriften sehr anzusehen, wie für manch andere vielleicht Koch- und Backrezepthefte. Vorallem das VERENA hat immer wieder wunderschöne Anleitungen drin. Wobei ich noch anmerken muss, dass die engl. weitaus schöner und interessanter gestaltet sind. (z.b. laine, makingzine, )

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar – und schon bis Du in den Lostopf gehüpft! Die von Dir genannten Zeitschriften schau ich mir bei Gelegenheit gleich mal an… 🙂
      Sonnige Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  7. Bei dem Blau-Weiß gestreiften Shirt wurden meine Augen auch ganz groß 😀 Das wäre auch total nach meinem Geschmack. Ich kenne die Zeitschrift noch nicht und würde mich rießig über ein Exemplar davon freuen 🙂 lg Leni

    Gefällt mir

  8. Hallo Lisi,
    auch wenn ich kein Glück bei der Verlosung haben sollte, das Twinset mit den Intarsien gefällt mir sehr gut. Dafür würde ich die Zeitschrift kaufen. Wie gut sind die Beschreibungen im Heft?
    Vielen Dank für Deine tollen Beiträge, viele Grüße,
    Birgit

    Gefällt mir

    1. Liebe Birgit,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – und schon bist Du im Lostopf. 🙂
      Ich würde sagen, das Heft ist nichts für blutige Strick-Anfänger – aber mit ein wenig Strick-Erfahrung sollte man mit allen Anleitungen gut zurecht kommen.
      Ich sende Dir liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  9. Welch glücklicher Zufall deinen Blog gefunden zu haben. Sehr interessant übrigens. Der blau-weiße Sweater gefällt mir auch sehr gut. Das Blau würde ich persönlich jedoch durch rot ersetzen.

    Gefällt mir

    1. Liebe Iris,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – ich freue mich sehr, dass Du zu Lisibloggt gefunden hast! 🙂
      Und schon bist Du im Lostopf. Mit rot-weiß kann ich mir den Pullover auch sehr gut vorstellen, eine schöne Idee.
      Ich sende Dir sonnige Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  10. Ich kenne die Verena Stricken zwar, habe sie bisher aber noch nicht oft gekauft, einfach weil viele ANleitungen etwas „tantig“ waren.. Die neue Aufmachung wirkt deutlich moderner!
    Ich kaufe sonst ab und zu die verschiedenen Zeitungen von Filati!

    Gefällt mir

    1. Liebe Christina,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – hiermit bist auch Du in den Lostopf gehüpft. Ich freue mich grade sehr über das Wort „tantig“, das kannte ich bisher noch nicht (finde es aber unheimlich schön treffend!).
      Ich drücke Dir die Los-Daumen und sende liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  11. Hallo Lisi,
    die Verena Stricken hab ich mir früher oft gekauft. D. h. ich kenne sie schon sehr lange. Das neue Layout sieht vielversprechend aus. Da muss ich unbedingt mal reinschauen und wieder mal stricken!
    Liebe Grüße,
    Helga

    Gefällt mir

    1. Liebe Helga,
      oh wie schön – dann bist Du ja bereits eine treue Leserin der Zeitschrift! Und hiermit bist Du auch schon im Lostopf.
      Ich drücke Dir die Daumen und sende liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  12. Hallo Lissi, das Stricktop in den zwei grautönen wäre auch mein Favorit. Aber ich habe nich nie zwei Farben gestrickt. Liebe Grüße Tanja

    Gefällt mir

    1. Liebe Tanja,
      und schon bist auch Du im Lostopf! 🙂 In zwei Farben zu stricken ist mit etwas Geduld und Übung eigentlich gut zu meistern. Man muss sich nur überwinden, mal anzufangen (zumindest war es bei mir vo ein paar Jahren so).
      Sonnige Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  13. hallo Lisi,
    früher habe ich mir die Verena öfters gekauft.(ich glaub das war noch in den 80`).
    Das neue Layout sieht auf jeden Fall toll aus. Das Tuch hat es mir angetan.
    Dann hüpf ich auch mal in den Lostopf.
    LG
    Britta

    Gefällt mir

    1. Liebe Britta,
      oh – dann hat sich sicher enorm viel geändert, seit Du die Zeitschrift zuletzt gesehen hast! Ich drücke Dir die Daumen und sende liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  14. Liebe Lisi,
    danke für den tollen Beitrag! Die Zeitschrift kenne ich noch nicht. Als Strickanfängerin sind die meisten Beiträge in solchen Zeitschriften zu schwierig für mich. Eine Freundin hatte mir das Heft „SIMPLE STYLISH STRICKEN“ empfohlen. Das war echt super für Anfänger, denn jede Woche bekam man neben dem Heft ein Wollknäuel und eine Anleitung für ein Quadrat, jede Woche ein anderes Muster. Nach einem Jahr hatte man dann 52 Quadrate und wenn man sie zusammennähte, eine coole Patchworkdecke. Als ich das Heft auch abonnieren wollte, bekam ich leider die Nachricht, dass es nicht mehr verlegt wird. Sehr schade, denn das wäre echt ideal gewesen um ständig neues dazu zu lernen. Naja, ich halte die Augen offen, vielleicht finde ich mal sowas ähnliches. LG aus Berlin von Franziska

    Gefällt mir

    1. Liebe Franziska,
      und schon bist auch Du im Lostopf! 🙂 Ich kann das sehr gut nachfühlen – meine Strick-Erfahrungen sind auch nicht von heute auf morgen gekommen und Anleitungen in Strickzeitschriften haben mich am Anfang eher abgeschreckt, als dass sie mich ermutigt hätten… Ich finde, Du machst das ganz richtig: Es soll ja Spaß machen! Mit kleinen Projekten hat man schneller Erfolge und kann mit einem guten Gefühl immer wieder was Neues dazulernen.
      Ich sende Dir liebe Grüße aus dem fernen Regensburg,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  15. Ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen…finde deine Ideen sehr kreativ und werde das ein oder andere Rezept ausprobieren (veganes Kokoseis zB)
    Und da ich auch gerne stricke, würde ich mich über ein Verena Stricken-Heft sehr freuen 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe Natalja,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – wie schön, dass Du zu Lisibloggt gefunden hast! 🙂 Ich freue mich immer, wenn meine Rezepte auch gut ankommen. Eigentlich ist das Stricken das größte Thema meines Blogs, da finde ich es schön, wenn die Rezepte auch ein wenig Aufmerksamkeit bekommen (da Kochen und Essen neben dem Stricken eine meiner größten Leidenschaften ist).
      Aber nun zurück zum Stricken: Du bist im Lostopf! Ich drücke Dir die Daumen und sende liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  16. Liebe Lisi, toll das Du VERENA Stricken so schön beschreibst!!! Ich kenne VERENA seit mindestens 25 Jahren! Mittlerweile gibts das Heft ja seit 2 Jahren 6 mal im Jahr, statt wie vorher 4 x (es wird halt einfach superviel gestrickt und gehäkelt)! Ich hatte die VERENA jahrelang abonniert! ……und ich habe sogar ein paar Jahre über eine Strickdesignerin (Brigitte Ried – steht immer bei den entsprechenden Modellen dabei) für VERENA gestrickt (teilweise sehr aufwendige Strickarbeiten)! Leider wird man NUR als Strickerin nicht namentlich erwähnt!!
    Ich werde Dir Bilder schicken, die Du gerne verwenden kannst!!
    So jetzt hoffe ich, ein Exemplar zu gewinnen, denn natürlich interessiert mich die neue Aufmachung der VERENA sehr!!
    Ganz liebe Strickgrüße
    Doris

    Gefällt mir

    1. Liebe Doris,
      vielen Dank für Deinen Kommentar, somit ist auch Dein Name in den Lostopf gewandert. Oh, wie aufregend – dann bist Du ja quasi Expertin, was diese Zeitschrift angeht! Toll, es war sicher schön, die gestrickten Modelle aus Deiner Hand dann im Heft zu sehen – schön in Szene gesetzt. Da kann man wirklich stolz sein! Die Bilder per Mail habe ich erhalten – sie sehen allesamt so toll aus!
      Ich drücke Dir die Daumen und sende sonnige Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Janine,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – und schon bist Du in den Lostopf gehüpft. 🙂 Wie schön, dass Du gerne auf Lisibloggt bist, ich freue mich immer wieder, wenn ich höre, dass meine Beiträge gerne gelesen werden!
      Ich sende Dir sonnige Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  17. …… und ich vergaß – die VERENA ist wirklich ein sehr gutes und aufwendig gestaltetes Strickheft und ich war immer sehr aufgeregt, bevor das Heft kam, wie sie wohl “meine“ Strickteile in Szene gesetzt hatten!!!! Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. ….das kann ich gut verstehen – man hat das Strickteil ja so aufwändig und genau gestrickt. Dabei hält man es so lange in Händen, sieht es von allen Seiten und weiß, wie viel Arbeit drinsteckt. Es dann auf einem professionellen Foto zu sehen ist echt ein tolles Erlebnis! 🙂

      Gefällt mir

  18. Hallo Lisi,

    bisher bin ich tatsächlich eher eine Freundin der digitalen Anleitungen. Auf Ravelry gibt es eine schier unendliche Reihe an wunderschönen, internationalen Anleitungen. Allerdings habe ich auch ein paar Zeitschriften hier, die mir irgendwann mal ins Auge und dann in den Einlaufswagen gesprungen sind. Eine Verena ist auch darunter. Und aus der hab ich sogar schon erfolgreich gestrickt.

    Das neue Design gefällt mir gut, mir geht es da wie dir: Bitte nicht altbacken.
    Daher würde ich mich über eines deiner Exemplare sehr freuen. 🙂

    Liebe Grüße
    Janine

    Gefällt mir

    1. Liebe Janine,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – und schon ist Dein Name in den Lostopf gewandert. Von Ravelry habe ich bislang nur Gutes gehört – ich denke, da werde ich mich dann doch bald mal anmelden. Es gibt so unendlich viele tolle Anleitungen (digital oder auf Papier) da draußen, dass die Auswahl mich im Kopf manchmal schon überfordert. 🙂 Aber zum Glück: Denn so ist wirklich für jeden das Richtige dabei.
      Ich drücke Dir die Daumen und sende liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  19. Liebe Lisi,
    Strickzeitschriften habe ich seit den 70igern unendlich viele gekauft. Bei diversen Umzügen musste immer wieder einiges weichen, aber die Verena habe ich immer behalten. Weil die „ Bibliothek „ so groß ist kaufe ich in den letzten 10 Jahren nur noch Einzelhefte
    Tolle Verlosung
    Silvia

    Gefällt mir

    1. Liebe Silvia,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Oh wie schön, ich bin auch eine echte „Sammlerin“ und könnte mich auch nicht so einfach von den Heften trennen. Manche Muster und Teile sind auch einfach zeitlos und man kann sie auch noch in vielen Jahren nachstricken oder sich einfach Inspiration suchen.
      Viel Glück für die Verlosung und liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  20. Hallo Lisi,
    die Verena hole ich mir auch immer mal wieder. Es sind oft schoene Anleitungen dabei.
    Ich wuerde mich mal wieder ueber eine Zeitschrift freuen.
    Liebe Gruesse,
    Heike

    Gefällt mir

    1. Liebe Heike,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – und schon ist Dein Name in den Lostopf gewandert! 🙂 Ich drücke Dir die Daumen und sende liebe Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

  21. Liebe Lisi, ich habe mir die Zeitung gerade letzte Woche gekauft und brauche daher nicht in den Lostopf. Ich kann sie aber wärmstens empfehlen. Lange nicht mehr so schöne Modelle in einer Zeitung gesehen. Ich habe das „Sweetnothing“ (eine Kooperation mit Rosa P.) im Auge. Viel Spaß bei der Verlosung. LG Undine

    Gefällt mir

    1. Liebe Undine,
      vielen Dank für Deinen Kommentar – oh, das Modell von Rosa P. gefällt mir auch unheimlich gut. Sie macht eh so tolle Sachen – ich habe mir letzthin eine ihrer Näh-Bücher gekauft und habe ganz fest vor, meine Angst zu überwinden und mir mal ein Kleid zu nähen. 🙂
      Ich sende Dir liebe Grüße,
      Deine Lisi
      P.S.: Für die Verlosung wäre es leider ohnehin zu spät – die Gewinnerinnen habe ich schon gestern gezogen. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Upps, wer gründlich liest, ist klar im Vorteil. Hast du dir das Buch „Näh dir ein Kleid“ gekauft? Das ist super und ich habe auch schon 2 Kleider daraus genäht. Ist echt gut erklärt. Frag mich gern etwas, wenn du nicht weiterkommst. LG Undine

        Gefällt mir

      2. …genau das habe ich mir gekauft! Oh wie lieb, danke – darauf werde ich gern zurückkommen. Ich bin immer sehr zaghaft, bevor ich mich an neue Projekte ranwage aus Angst, dass es nicht klappt. Den Stoff habe ich schon, das Buch auch. Jetzt fehlt mir nur noch der Mut, aaaah! 🙂 Wenn nicht auf Anhieb immer alles gleich perfekt klappt, bin ich sofort frustriert, das ist denke ich eine meiner größten Schwächen.
        So, genug gejammert – ich wünsche Dir einen herrlich sonnigen Tag!
        Liebste Grüße,
        Deine Lisi

        Gefällt 1 Person

      3. Echt, so wirkst du gar nicht. Ich denke, dass du ganz entspannt bist. Nur Mut! Was soll denn Schlimmes passieren? Hast höchstens ein bisschen Stoff zerschnitten, das ist doch kein Weltuntergang. Beim Nähen muss man sich einfach Zeit lassen. Das geht schon beim Zuschneiden los. Hektische Aktionen gehen da meistens schief. Ich denke, dass packst du schon. LG Undine

        Gefällt mir

Schreib mir gerne einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.