Anleitung: Magischen Einhorn-Haarreif basteln

Anleitung: Einhorn-Haarreif bastelnNatürlich hat auch mich der Einhorn-Wahn gepackt. Als ich letzthin mal gefragt wurde, was an Einhörnern eigentlich so toll ist, konnte ich es gar nicht so konkret sagen. Natürlich, weil sie Fabelwesen sind. Glücklich, bunt und total kitschig eben. Wer mal selbst ein Einhorn sein möchte, muss sich nur einen passenden Einhorn-Haarreifen basteln, die Anleitung bekommst Du hier.

Trends sind doof, lass mal was anderes gut finden

Ja, so geht das in der Theorie. Aber eben nicht immer. Ich bin nicht wirklich eine, die alles haben oder machen muss, was grad „in“ ist (aaaber Hipster-Turnbeutel nähen, gell?), sondern ich versuche immer, das zu machen, was mir auch selbst gefällt von den aktuellen Dingen.

Ich habe erst seit zwei Jahren ein Smartphone, Studi VZ (wer kennt das überhaupt noch?) hatte ich damals, als es höchst angesagt war, auch nicht. Und ich habe nie nie nie Chucks besessen. Einfach aus stillem Protest. Bei Einhörnern habe ich aber leider keine Chance, die mochte ich nämlich schon immer.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Ich muss hier ganz offen sagen, dass die Anleitung trotzdem lange bei mir „rumlag“ bevor ich sie nun veröffentliche, einfach weil ich mal wieder drüber nachdenken musste, ob es denn jetzt die vierhundert-drölfzig-fachste Anleitung zum Thema „Einhorn“ überhaupt braucht.

Aber dann ist mir mal wieder aufgegangen: Lisibloggt ist meins! Und hier kann ich machen, was ich will. Also packt eure Heißklebepistolen aus, es wird magisch!Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Was Du brauchst:

  • einen einfachen Haarreif aus Plastik
  • Filz in Weiß, Rosa und Pink
  • ein paar künstliche Blüten und Blätter
  • goldenes Garn
  • ein paar Perlen
  • pinkes und weißes Nähgarn, eine Nähnadel
  • Stecknadeln
  • einen Tacker und eine Schere
  • Lineal, Stift und Papier
  • eine Heißklebepistole
  • ein paar Woll- oder Stoffreste

Schritt 1: Das Einhorn-Horn basteln

Für das Horn nimmst Du erst mal Papier, Stift und Lineal zur Hand, und zeichnest eine dreieckige Schablone auf: An den beiden langen Seiten misst das Dreieck 21 cm, an der kurzen Seite 15 cm (diese Seite sollte sich ganz leicht nach außen wölben).Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Diese Schablone schneidest Du aus und legst sie auf den weißen Filz. Du kannst mit dem Stift (ein Kugelschreiber bei mir) ruhig drum herum zeichnen, später sieht man die Linien nicht mehr, weil sie auf der Innenseite verlaufen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Wenn Du die Schablone geschickt platzierst, musst Du eine der langen Seiten gar nicht erst ausschneiden, sondern nur die kurze und die zweite lange Seite (wie auf meinem Foto).Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Wenn Du das Filzstück nun so hinlegst, dass die beiden langen Seiten nach oben zeigen, kannst Du schon die Form erahnen, aus der man jetzt das Horn „rollt“. Wie eine umgedrehte Eiswaffel quasi.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Das Filzstück so zusammenzurollen, dass es ein Horn ergibt (oben an der Spitze geschlossen und nach unten hin immer breiter werdend) erfordert ein bisschen Fingerspitzengefühl. Am besten fängst Du an der spitzen Seite ganz oben an und steckst gleich immer alles mit einer Stecknadel fest, um es zu fixieren.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Die beiden Längskanten sollten sich um ca. einen halben Zentimeter überlappen, damit Du sie später gut zusammennähen kannst. Wenn Du alles festgesteckt hast, sollte die runde Öffnung am Ende des Horns einen Durchmesser von ca. 5 cm haben.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Jetzt nimmst Du die Nähnadel und das weiße Nähgarn zur Hand und nähst die beiden Längskanten mit Schlingstichen zusammen. Das muss nicht mega akkurat sein – später sieht man die Naht sowieso kaum noch.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Lisitipp: Natürlich kannst Du das Horn auch kürzer machen. Mir gefällt es optisch besser, wenn es ein wenig länger ist und spitz zuläuft. Du kannst mit der Papier-Schablone vorab mal testen, ob Dir das Horn so gefällt von den Proportionen her. Ansonsten kannst Du die langen Seiten auch etwas kürzen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Wenn das Horn fertig ist, stopfst Du es mit den Woll- oder Stoffresten aus. Wollreste eignen sich hierfür besonders gut, weil sie kleinteilig sind und somit auch ganz nach oben in die Spitze des Horns passen (weitere Möglichkeiten zur Verwendung von kleineren Wollresten findest Du in diesem Artikel hier).Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Damit Du das Horn unten gut verschließen kannst, schneidest Du aus dem weißen Filz einen Kreis aus, der genau auf die untere Öffnung passt (miss hier zur Sicherheit einfach den Durchmesser der unteren Öffnung ab, damit Du das runde Filzstück passgenau zuschneiden kannst).Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Das runde Stück nähst Du dann wieder mit Schlingstichen unten auf die Öffnung. Das Horn sollte vorher natürlich so gut ausgestopft worden sein, dass es seine Form behält und stabil ist.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Damit es das schöne „gezwirbelte“ Aussehen bekommt, nimmst Du jetzt ein langes Stück vom goldenen Garn zur Hand und fädelst es am unteren Rand des Horns mit Hilfe der Nähnadel durch den Filstoff. Einen Knoten brauchst Du noch nicht machen, aber es sollte ein Stück Garn von ca. 8-10cm überstehen.

Dann fixierst Du das eingefädelte Garn mit der Nicht-Arbeitshand, und wickelst mit der Arbeitshand das Garn fest genug so um das Horn, dass sich das Garn langsam nach oben bewegt zur Spitze hin. Durch das feste Herumwickeln wird das Horn ein wenig „eingeschnürt“ und es bekommt die typische Schneckenhaus-Optik.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Die Abstände sollten nach oben hin immer kleiner werden, bis Du zur Spitze gelangst. Zwischendurch kannst Du das Garn auch mal mit einer Stecknadel fixieren, aber es bleibt auch so sehr gut an seinem Platz durch das feste Wickeln.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

An der Spitze angekommen fädelst Du das Garn einmal mit der Nähnadel durch den Filzstoff durch und wickelst es genauso wieder abwärts, wie Du es hochgewickelt hast. Am Ausgangspunkt angekommen vernähst Du es, und verknotest es mit dem Garnrest vom Anfang, den Du hast überstehen lassen.

Schritt 2: Den Reifen-Überzug vorbereiten

Je nachdem, welche Maße dein Haarreif hat, brauchst Du nun zwei Filzstreifen, die so lang sind, dass sie den Reifen von der Innen- bzw. Außenseite komplett bedecken (Zugabe zu allen Seiten ca. 0,5cm zum Vernähen). Miss am besten mit einem Maßband ab, wie lang die Streifen für Deinen Haarreifen sein müssen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Mein Filz war nicht groß genug für zwei lange Streifen, deshalb gab es einfach vier kürzere, von denen ich jeweils zwei in der Mitte zusammengenäht habe. An den Enden sollten die Streifen jeweils ein wenig abgerundet sein.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Als nächstes wird das Horn genau mittig auf einem der langen Streifen platziert und festgenäht (einmal um das untere Ende des Horns herum, damit es gut festgenäht ist). Da meine Streifen genau in der Mitte die Naht haben, war es für mich sehr leicht, das Horn passend zu platzieren.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Lisitipp: Wenn das Horn ein bissel krumm und schief wird vom Vernähen, macht das nichts. Der Filz lässt sich immer noch ein bisschen in alle Richtungen „zurechtbiegen“, das Material verzeiht es einem also, wenn man es ein bisschen grob anpackt. Passiert mir manchmal beim konzentrierten Nähen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Schritt 3: Die Ohren ausschneiden und anbringen

Für das äußere Ohr nimmst Du wieder Papier und Stift zur Hand und zeichnest ein etwa 6-7 cm großes Ei auf. An das Ei fügst Du unten noch einen länglichen „Sockel“ an, der eine untere gerade Kante hat. Insgesamt sollte das Ohr 8 cm in der Länge messen. Aber auch hier gilt: Wenn Du die Ohren kleiner/größer möchtest, dann passe Dir die Maße nach Belieben an.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Das Innenohr besteht aus rosa Filz (Pink geht hier natürlich auch) und ist ein richtiges Ei mit 4 cm Länge. Es sollte halb so lang sein wie das äußere Ohr.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Wenn Du beide ausgeschnitten hast, klebst Du mit der Heißklebepistole das Innenohr mittig in das äußere Ohr und schneidest das äußere weiße Ohr unten in der Mitte ca. einen Zentimeter ein, sodass zwei kleine nebeneinander liegende Vierecke entstehen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Wenn Du jetzt eine der beiden Ecken bündig über die andere Ecke drüberlegst, wölbt sich das Ohr nach außen und es bekommt seine rundliche Form.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Die Ohren platzierst Du nacheinander jeweils im Abstand von ca. 4 cm links und rechts neben dem Horn auf dem Filzstreifen für den Haarreif und tackerst sie mit zwei Tackernadeln fest. Natürlich kannst Du die Ohren auch festnähen – Tackern geht aber schneller und man sieht die Tackernadeln später auch nicht mehr. Also kannst Du es Dir hier auch einfach machen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Jetzt hast Du einen langen Filzstreifen, auf dem ein Horn und zwei Ohren befestigt sind. Sieht ziemlich witzig aus, wie ich finde (und im Hintergrund tobt das Chaos!).Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Schritt 4: Den Überzug nähen

Wenn man so einen Plastik-Haarreif längere Zeit auf dem Kopf sitzen hat, fängt er irgendwann an, ganz fies zu drücken. Weil ich das nicht mag, verkleide ich ihn einfach rundherum mit Filz.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Hierzu nimmst Du den zweiten Filzstreifen und legst ihn bündig von unten auf Deine bereits vorbereitete Oberseite. Das Zusammennähen beginnst Du auf einer der Längsseiten und nähst einmal an den Außenkanten komplett herum, bis nur noch ein Ende offen ist.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

An der noch offenen Seite kannst Du nun das eine Ende des Haarreifs hineinstecken und die zusammengenähten Filzstreifen wie einen Überzug drüberziehen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Wenn der Reifen komplett im Überzug verschwunden ist, musst Du nur noch das offene Ende zu nähen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Schritt 5: Den Reif verzieren

Eigentlich wäre das Ganze ja jetzt schon fertig: Horn, Ohren, Einhorn eben. Aber jetzt fängt der größte Spaß erst an – auf das Verzieren freue ich mich immer am meisten!Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Hierzu eignen sich künstliche Blüten, Schleifen, Bänder, Perlen – eben alles, was Dein Bastelvorrat an kitschigen Dingen so hergibt. Mit der Heißklebepistole lassen sich die Blüten im Nu ankleben und der Reif schaut gleich nochmal um ein Vielfaches schöner aus.

Die einzelnen Blüten platzierst Du dicht um den unteren Rand des Horns auf der Vorder- und auf der Rückseite. Zwischendrin machen sich ein paar grüne Blätter immer sehr gut. Achte darauf, dass die Tackernadeln unten an den Ohren auch bedeckt sind, damit man sie nicht mehr sieht.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Deshalb ist es auch gut, dass das Horn und die Ohren ein wenig länger sind, dann kann man unten noch eine schöne Lage Blüten hinkleben, ohne dass sie darin gleich „verschwinden“.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

In die Blüten kannst Du noch ein paar Perlen kleben, und fertig ist das Ganze auch schon! Je nach Farbwunsch kannst Du das Horn natürlich auch zum Beispiel in einem hellen Blau machen und den Reifen mitsamt den Blumen dann in kräftigen Blau- oder Lila-Tönen.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Dadurch, dass der Reifen so schön weich eingepackt ist, lässt er sich auch über Stunden hinweg bequem tragen (auf Faschingsparties, Junggesellen-Abschieden oder zu welchen Gelegenheiten man ihn eben sonst noch tragen mag).

Lisitipp: Es geht natürlich auch einfacher!

Du hast von mir hier die Deluxe-Variante bekommen. Die schnellere Variante heißt: Kleben statt Nähen! Wer mit der Heißklebepistole gut umgehen kann, kann sogar die Längssseiten des Horns kleben, statt sie zu vernähen. Es lässt sich natürlich auch mit der Klebepistole am Filzstreifen festkleben und so weiter.Anleitung: Einhorn-Haarreif basteln

Das Einzige, was sich vielleicht nicht so schön kleben lässt, ist das goldene Garn. Das muss man von Hand wickeln, damit das Horn seine gedrehte Optik bekommt. Ansonsten kannst Du Dir natürlich auch den Überzug sparen, nur einen Filzstreifen ausschneiden, der den Reifen bedeckt und den dann mit der Klebepistole auf den Haarreif kleben.

Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr! Einhörner sind magisch und lassen sich nur schwer in einer Anleitung festhalten. Also kreiere am besten Dein eigenes und ändere alles ab, was Du magst! Fragen, Wünsche, Kommentare immer gerne an mich. Ich beantworte sie, so schnell es meine kleinen Einhorn-Hufe schaffen. 🙂

8 Gedanken zu “Anleitung: Magischen Einhorn-Haarreif basteln

    1. Liebe Daniela,
      ui schön – ein gehäkeltes Einhorn kann ich mir auch super gut vorstellen! Eine tolle Idee zum Verschenken… Und das mit der Spieluhr ist auch genial – ein singendes, klingendes Einhorn sozusagen! 🙂
      Ich sende Dir sonnige Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s