Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und KnöpfenHeute habe ich mal wieder ein schönes und super einfaches DIY für euch – es ist viel zu lange her, dass ich mal was gebastelt habe. An einem schönen winterlichen Wochenende hab ich mir also letzthin ein paar leere Gurkengläser und Spitzenbesatz geschnappt – mehr braucht man nämlich gar nicht, um ein paar romantische Windlichter selbst zu basteln.

[Werbung weil Markennennung/-verlinkung]

Von Kitsch und Krimskrams

Ich habe mich sicher schon mal geoutet als absolute Material-Horterin. Versteht mich nicht falsch: Von Dingen trennen kann ich mich gut. Nur nicht von Dingen, aus denen man irgendwann nochmal was Schönes basteln könnte.

Das wird bei mir immer alles fein säuberlich in diversen Kisten und Kästen in meinem Bastelreich verstaut und wartet dann geduldig, bis ich es wieder ans Tageslicht befördere um etwas damit anzustellen.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Kitschige Sachen wie Perlen, Kunstblüten oder Spitzenbesatz hebe ich natürlich ganz besonders gern auf (hieraus habe ich meinen schönen Einhorn-Haarreif gezaubert) und natürlich Knöpfe (mit denen man ganz wunderbare Knopf-Grußkarten basteln kann).

Da der Gemahl und ich auch gerne mal selbst Marmelade einkochen oder Kokos-Knuspermüsli selbst machen, haben wir auch immer einen großen Vorrat an leeren Schraubgläsern. Als mir dann letzthin drei Gurkengläser unter die Finger gekommen sind und eine alte Häkeltischdecke, die ich bei der letzten Stöber-Aktion in der alten Heimat entdeckt habe, kam mir die Idee zu den Windlichtern.

Was Du brauchst:

  • gut gespülte leere Gurkengläser
  • alte Spitzenvorhänge oder eine Tischdecke
  • Spitzenborten und Bänder
  • alte Knöpfe oder Glassteine
  • eine Heißklebepistole, eine Schere
  • eine Zeitung zum UnterlegenAnleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Lisitipp: Nimm einfach, was Du so Zuhause hast

Jeder Bastler hat doch immer ein wenig Material, das man für so ein Projekt gut verwenden kann. Hier kannst Du also mal Stöbern gehen und schauen, was Dir so unter die Finger kommt.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Als Knöpfe würde ich eher helle oder durchscheinende nehmen – die lassen das Kerzenlicht gut durch und erinnern mich an ein Strandhaus …

Muscheln gehen hier natürlich auch wunderbar, dann könnte man noch ein wenig Sand ins Glas füllen, bevor man das Teelicht hineinstellt.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Wenn Du keine alten Spitzenvorhänge zur Hand hast, tun es auch ein paar helle Stoffreste und Spitzenborten. In gängigen Bastelgeschäften oder Online-Shops mit Bastelbedarf findest Du solche auf jeden Fall.

Version 1: Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Für das erste Windlicht schneidest Du erst mal einen ca. 10 cm breiten Streifen von der Spitzendecke oder dem Stoff ab.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Dann legst Du es mal probehalber um eines der Gurkengläser um zu sehen, wie lang es sein muss, damit es einmal ganz um das Glas herumgeht.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Dann legst Du Dir eine alte Zeitung unter, bevor es mit dem Kleben losgeht.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Du beginnst erst mal nur mit einem Streifen Heißkleber, an den Du nur die Kante des Spitzenstückes vorsichtig andrückst (vorsichtig weil Heißkleber: Wenn Du hier zu fest drückst, hast Du ihn womöglich noch an den Fingern und das tut gescheit weh).Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Dann folgen ein paar weitere senkrechte Kleberstreifen, an denen Du das Spitzenband immer auf Spannung, aber vorsichtig, andrückst. Also musst Du nicht das gesamte untere Glas mit Kleber einkleistern, damit das Band hält – es reichen ein paar Streifen, die Du nacheinander aufträgst und zwischendrin immer erst den Spitzenstoff festdrückst.

Heißkleber hat zwar den Vorteil, dass man mit ihm unglaublich schnell was Kleben kann, allerdings erkaltet er natürlich auch recht schnell und kann schöne Brandblasen verursachen, wenn man ihn auf die Fingerkuppen bekommt.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Um den unschönen Schraubverschluss-Rand zu verdecken, umkleidest Du ihn mit einer schmalen Spitzenborte. Hierfür fängst Du wieder mit einem kleinen Klecks Kleber an, mit dem Du den Anfang des Bandes fixierst.

Dann arbeitest Du Dich Stück für Stück um den Rand des Glases herum. Hier würde ich durchgängig mit Kleber arbeiten, damit das Band nicht verrutscht und schön auf Spannung bleibt.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

So wie es jetzt aussieht, wäre es auch schon sehr schön – aber ich mag noch ein bisschen mehr Kitsch dran haben.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Also kommen jetzt die Knöpfe, die Du wild durcheinander mit Kleber-Klecksen oberhalb der breiten Spitzenborte auf das Glas klebst.

Oft genügt hier schon ein ganz kleiner Tropfen Kleber, da er sich unter dem Knopf ja noch zur Seite ein wenig flachdrückt. Wenn Du zu viel nimmst, quillt er an den Seiten raus.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Variante 2: Nur Spitze von oben bis unten

Die zweite Variante ist noch viel simpler: Du schneidest einfach ein Stück vom Spitzenstoff (bzw. bei mir: Von der alten Häkel-Tischdecke) ab, das komplett das Glas von oben bis unten bedeckt.

Dann legst Du es wieder zum Test einmal um das Glas herum um zu sehen, wie breit es sein muss, um das Glas einmal ganz einzuhüllen.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Dann klebst Du es Stück für Stück rundum fest. Aufpassen musst Du hierbei oben beim Rand – hier brauchst Du etwas mehr Kleber, damit der Stoff gut am Glas befestigt ist.

Da das Glas oben schmaler ist als unten, musst Du den Stoff unten gut auf Spannung halten, damit es oben am dünneren Glasrand keine allzu großen Falten gibt. Mit dem Heißkleber lassen die sich eigentlich sehr schön oben festkleben.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Damit es nicht so „nackt“ aussieht, kannst Du oben noch eine Spitzenborte in einer anderen Farbe anbringen und mit einem Knopf verzieren.

Wenn Dir das mit der Spitze rundrum zu krass ist, kannst Du es ja wieder nur mit einem breiten Spitzenband versuchen. Was ich immer ganz schön finde ist, wenn der Teil mit dem Teelicht verdeckt ist, weil dann ein schönes indirektes Licht entsteht.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Lisitipp: Deko für den Garten

Ich hätte so gerne einen Garten mit alten Obstbäumen! Dann würde ich im Sommer abends draußen sitzen, gekonnt die Mücken ignorieren und mir solche Windlichter in die Bäume hängen.

Natürlich machen sie sich auf dem Balkon oder der Terrasse auch sehr schön, aber mit einem stabilen Drahtbügel (den man um den Rand des Einmachglases befestigen kann) an einen Ast gehängt…Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

Ich träume derweil noch von ländlicher Idylle während ich im Moment nicht mal einen Balkon habe. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Bei winterlichen Temperaturen mit so ein paar Windlichtern einen gemütlichen Abend eingekuschelt mit meinem Strickzeug auf dem Sofa zu verbringen ist ja auch wunderschön.Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

<<< Ich bin ganz veliebt in die Windlichter, weil sie so gemütlich aussehen, egal ob als Tischdeko oder für den Garten …>>>

8 Gedanken zu “Anleitung: DIY-Windlicht mit Spitze und Knöpfen

    1. Vielen lieben Dank – das finde ich auch: Das Licht ist sehr warm und angenehm…Perfekt für kalte Wintertage oder lauschige Abende im Garten. 🙂
      Sonnige Grüße,
      Deine Lisi

      Gefällt mir

Schreib mir gerne einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.