Anleitung: Goldene Weihnachts-Walnüsse

Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene WalnüsseWeihnachtsdeko zu basteln war schon immer voll mein Ding. Diese Anleitung für vergoldete Walnüsse ist total einfach und mit den Nüssen lässt sich so einiges anstellen – sie sind eine schöne Geschenkidee und Du kannst damit Dein Zuhause weihnachtlich verschönern. Meine besten Tipps und ganz viel Weihnachtsstimmung bekommst Du in meinem Artikel hier.

Wenn Weihnachten näher kommt …

…muss ich immer irgendwas basteln. Es ist ja irgendwie auch die Jahreszeit, in der man es sich Zuhause gemütlich macht mit einer Kanne Tee, vielleicht mit einem guten Hörbuch und irgendeiner Bastelei, die die Hände beschäftigt hält. Meine liebsten Weihnachts-DIYs liste ich hier nochmal für Dich auf, falls Du keine Lust auf goldene Nüsse hast:

Was Du brauchst:

  • Ganze Walnüsse
  • Flüssigen Goldlack oder Goldlack zum Sprühen
  • einen Pinsel
  • Stoffgeschenkband oder schönes Garn
  • Flüssigkleber oder eine Heißklebepistole
  • alte Zeitungen

Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene WalnüsseDer Goldlack, den ich verwendet habe, ist wirklich super. Ich habe ihn auch schon für meine DIY-Ostereier mit Goldlack hergenommen – er deckt gut, trocknet schnell und das kleine Gläschen ist sehr ergiebig.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Schritt 1: Die Nüsse richtig knacken

Erst mal musst Du natürlich die Nüsse knacken, bevor Du sie bemalen kannst. Wichtig ist hierbei, dass die Nussschalen heil bleiben und nicht in tausend Teile zerbrechen, wenn Du die Nuss knackst.

Wenn Du eine Walnuss hernimmst siehst Du immer eine Linie um die Nuss rundherum laufen, wo sich die beiden Hälften berühren. Genau entlang dieser Linie muss die Nuss beim Knacken aufgehen, ohne dass die Schale springt.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Wenn Du die Nuss so in den Nussknacker legst, wie Du es auf meinem Bild siehst, übt der Nussknacker genau entlang der Linie Druck aus, sodass die Nuss aufgeknackt wird, ohne die Hälften zu beschädigen.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Dann musst Du nur noch den Kern rauslösen und die festen Zwischenhäute entfernen, dann hast Du es auch schon geschafft.

Lisitipp: Wenn Du Dich jetzt vielleicht fragst, was Du denn mit den ganzen Nüssen anfangen sollst, habe ich hier ein paar Tipps, wie Du sie einwandfrei lecker weiterverarbeiten kannst:

Schritt 2: Die Nussschalen anmalen

Jetzt legst Du Deine Arbeitsfläche (bei mir wie immer mein treuer Esstisch) gut mit Zeitungspapier aus, damit kein Goldlack überall hinkommt. Wenn Du die Nussschalen mit Sprühlack vergoldest, solltest Du das natürlich besser an der frischen Luft machen wegen der Lack-Dämpfe.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Wenn Du die Nüsse (so wie ich) mit einem flüssigen Lack vergoldest, nimmst Du einen Pinsel zur Hand, rührst damit den Lack gut durch und bepinselst dann damit die Nussschalen (nur von außen, von innen sieht man sie später ja eh nicht mehr).Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Achte darauf, dass Du nicht zu viel Lack erwischst – eine kleine Ladung reicht schon, damit er sich gut auf der Oberfläche der Nussschale verteilt und nicht runtertropft.

Lisitipp: Damit Du später auch wieder die zusammengehörigen Hälften einander zuordnen kannst, legst Du sie zu Pärchen auf das Zeitungspapier nebeneinander. Nur die beiden Original-Schalenhälften passen später wieder genau aufeinander!

Dann heißt es erst mal: Warten, bis der Lack getrocknet ist. Hierfür legst Du alle Schalen einfach mit ausreichend Abstand nebeneinander auf das Zeitungspapier.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

An den Rändern, mit denen die Schalen das Zeitungspapier berühren, sollte wenn möglich kein Lack sein. Sonst trocknen die Schalen am Zeitungspapier fest und bleiben leicht kleben.

Schritt 3: Das Bändchen einsetzen

Wenn der Lack trocken ist, kannst Du auch schon das Bändchen einsetzen. Ich habe mich (anders als auf dem „Was-Du-brauchst“-Bild) dann doch für ein dünnes weißes Stoff-Geschenkband entschieden. Hiervon schneidest Du jetzt ein ca. 15 cm langes Stück ab und verknotest die beiden Enden mit einem Schlingknoten, sodass eine Schlaufe entsteht.

Diese Schlaufe legst Du dann mit dem Knoten-Ende in eine der Nussschalen an der runderen Seite der Nussschale. Die Spitze soll später ja nach unten zeigen.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Dann bringst Du an den Rändern der Nussschale rund herum ein wenig Flüssigkleber an oder Heißklepepistolen-Kleber. Mit Flüssigkleber tust Du Dich ein wenig leichter, da er nicht so schnell wieder fest wird wie der Heißkleber aus der Pistole.

Dann nimmst Du die passende zweite Hälfte her und drückst sie vorsichtig auf die mit Kleber bestrichene Schalenhälfte. Nimm die Nuss zwischen zwei Finger und ziehe vorsichtig am Bändchen, falls es beim Zusammenkleben der Schalen ein bisschen zu weit in die Nuss reingerutscht ist.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Schritt 4: Dekorieren wo und wie Du magst

Das war auch schon der ganze Zauber! Die Nüsse sind immer eine nette kleine Geschenk-Idee. Du kannst sie auch zum Verschenken an einen kleinen Zweig hängen oder sie an ein verpacktes Geschenk dranhängen.

Sie machen sich auch sehr schön an einem selbst gebastelten Advents-Kalender – man kann sie an die einzelnen Päckchen hängen oder zwischen die Pakete als zusätzliche Deko.

Ich finde sie so zauberhaft, weil die Oberfläche der Walnussschalen durch den Goldlack so schön rauskommt. Sie schimmern ganz edel vor sich hin – das sieht man auf einem kräftigen Tannengrün dann natürlich am besten.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Lisitipp: Ungewöhnlicher Adventskalender

Wie wäre es mal mit einem etwas unkonventionellen Adventskalender? Hierzu kannst Du für einen lieben Menschen, der den Kalender bekommen soll kleine Grußbotschaften, Wünsche, gemeinsame Erinnerungen oder Komplimente auf einen kleinen Zettel schreiben und ihm im Inneren der Nuss platzieren.

Die Nüsse klebst Du dann wie gehabt zu und beschriftest die goldenen Außenseiten mit den Zahlen von eins bis 24. Entweder versiehst Du die Nüsse mit einem Bändchen und hängst sie an einen Zweig, oder Du legst sie in eine schöne Schale mit Zweigen und die oder der Beschenkte muss sich dann die Nuss des Tages raussuchen.Anleitung: Weihnachtsdeko – goldene Walnüsse

Natürlich muss die Nuss dann geknackt werden, um an den Inhalt zu kommen! Etwas schade, weil man sie ja dann nicht wiederverwenden kann, aber die Idee finde ich so schön. Ähnlich wie die Glückskekse aus Filz.

Zu einem weihnachtlichen Essen oder als Gag auf einer Weihnachtsfeier kann man kleine Glückskeks-Zettel in den Nüssen verstecken oder eine Art Tombola mit Losen daraus machen. Die Nüsse zu knacken stelle ich mir jedenfalls recht spaßig vor!

<<< Ich wünsche Euch allen eine herrliche Vorweihnachtszeit mit viel Glühweinduft und vielleicht ein paar kleinen Schneeflöcklein…>>>

4 Gedanken zu “Anleitung: Goldene Weihnachts-Walnüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s